Blasphemie: Pakistan will soziale Medien sperren

Internetplattformen und Netzwerke, in denen gotteslästerliche Inhalte auftauchen, sollen in Pakistan gesperrt werden. Das kündigte der Ministerpräsident Nawaz Sharif an. Schon Kritik am Regime kann mitunter als Blasphemie gelten.

 weiterlesen:

[https://www.pro-medienmagazin.de/gesellschaft/gesellschaft/2017/03/16/pakistan-will-soziale-medien-sperren/

Advertisements
  1. #1 von teatime am 17. März 2017 - 15:53

    Herr Nawaz Sharif ist ein Kleingläubiger. Denn wenn er wirklich an seinen Gott glauben würde, könnte er gelassen dessen Strafe abwarten.

  2. #2 von Noch ein Fragender am 18. März 2017 - 09:33

    Kritiker diffamieren und mundtot machen – das alte Rezept, um Herrschaft über Leute auszuüben mit unbelegten Behauptungen.