EuGH-Urteil: Erste Folgen in Österreich

Nach der Entscheidung des Europäischen Gerichtshofes (EuGH) zum möglichen Verbot religiöser Symbole am Arbeitsplatz beginnen auch österreichische Betriebe und Einrichtungen, sich dazu zu positionieren.

weiterlesen:

[http://religion.orf.at/stories/2831137/

Advertisements
  1. #1 von Willie am 15. März 2017 - 20:22

    „Wir lassen andere religiöse Symbole zu, werden aber auch das Kreuz als Zeichen des Christentums nicht abnehmen.

    Und schnell die eigene Pissmarke verteilen.