Homo-Propangada: „Schöne und das Biest“

Die Neuverfilmung des Musical-Klassikers sorgt wegen einer schwulen Figur für Aufregung in Russland und den USA.

(…)

Milonow, ein Abgeordneter der Putin-Partei „Einiges Russland“, argumentierte in seinem Brief, dass der Film Kindern Schaden zufügen könne: „Ich bin überzeugt, dass die Hauptaufgabe des Staates gegenüber Kindern ist, ihre Kindheit und Jugend vor dem Schmutz der Welt zu schützen,…

Amerikanisches Autokino will Film nicht zeigen

(…)

„Wenn ich nicht einen Film ansehen kann, bei dem Gott oder Jesus neben mir sitzen könnten, dann können wir diesen Film nicht zeigen. Ich weiß, dass manche mit dieser Entscheidung nicht einverstanden sein werden. Das ist in Ordnung. Wir sind in erster Linie Christen. Wir werden keine Kompromisse eingehen, wenn es über die Lehren der Bibel geht.“ In dem Kino würden nur „familienfreundliche Filme“ gezeigt, in denen die Zuschauer keine Angst vor „Sex, Nacktheit, Homosexualität und Kraftausdrücken“ haben müssten.

weiterlesen:

[http://www.queer.de/detail.php?article_id=28352

Advertisements
  1. #1 von Hypathia am 6. März 2017 - 15:23

    Wenn das christliche Autokino den Film nicht zeigen will, werden sich dafür andere Kinos über mehr Besucher freuen können.

  2. #2 von user unknown am 6. März 2017 - 17:28

    Wir brauchen dringend mehr Angst vor Sex, Nacktheit, Homosexualität und Kraftfahrzeugen.

    Weil – äh, das ist alles so schmutzig.

    Seltsamt,, wenn ich an Kirche, Kinder und Sex denke, gehen bei mir ganz andere Warnleuchten an. Kinos erscheinen mir da sehr viel sicherer als Kirchen.

  3. #3 von uwe hauptschueler am 6. März 2017 - 18:04

    „…Gott oder Jesus…“
    Da bestreitet jemand die Identität von Gott und Jesus. „Anständige“ Christen sollten dieses Kino meiden.

  4. #4 von Michael am 6. März 2017 - 18:17

    „Familienfreundlich“ und „kein Sex“. Kloning und künstliche Befruchtung also, oder wie habe ich mir das vorzustellen? Wir wollen doch bestimmt so pöhse Kampfbegriffe wie „Doppelmoral“ vermeiden, oder? 😉

  5. #5 von oheinfussel am 6. März 2017 - 18:46

    Warum sind manche Menschen so schrecklich dumm?
    Und warum müssen das immer Andere ausbaden? -.-

  6. #6 von Elvenpath am 6. März 2017 - 20:06

    Wir werden keine Kompromisse eingehen, wenn es über die Lehren der Bibel geht.

    Das ist garantiert gelogen. Laut Bibel ist es verboten Kleider zu tragen, die aus verschiedenen Stoffen gemacht sind. Man könnte so gut wie gar keinen Film zeigen, wenn man darauf achtet.

  7. #7 von Willie am 7. März 2017 - 01:15

    „Ich bin überzeugt, dass die Hauptaufgabe des Staates gegenüber Kindern ist, ihre Kindheit und Jugend vor dem Schmutz der Welt zu schützen,…

    Da fällt mir so mancher russischer Schmutz ein, vor dem man die Kinder nicht schützt. Ok, rt-deutsch wird im Ausland und in einer unverständlichen Sprache ausgestrahlt 😉

  8. #8 von oheinfussel am 7. März 2017 - 07:13

    Heißt das jetzt, das Filme aus Züchtigungen, Versklavungen und Steinigungen und die Verheiratung von vergewaltigten Frauen mit ihren Peinigern nonstop laufen muss? Oo

  9. #9 von oheinfussel am 7. März 2017 - 07:13

    Müssen