Evangelische Kirche sucht in den kommenden Jahren Tausende Pfarrer

In den kommenden zehn bis 15 Jahren würden 30 bis 40 Prozent der Pfarrer in den Landeskirchen in den Ruhestand gehen, bestätigte das Kirchenamt der EKD in Hannover dem Evangelischen Pressedienst (epd) am Montag. Zunächst hatten die Zeitungen der Funke Mediengruppe (Montag) über die Zahlen berichtet.

weiterlesen:

[http://www.evangelisch.de/inhalte/142490/06-03-2017/evangelische-kirche-sucht-den-kommenden-jahren-tausende-pfarrer

Advertisements
  1. #1 von Gerry am 6. März 2017 - 15:05

    Die scheinen ja große Hoffnungen hinsichtlich der Mitgliederzahlen zu haben…Bei den Gläubigen sieht der Altersdurchschnitt ja auch nicht viel besser aus.

  2. #2 von Hypathia am 6. März 2017 - 15:29

    Man darf gespannt sein, ob die evangelische Kirchen eine Stellenausschreibung ans Arbeitsamt schickt. 😉

  3. #3 von Rene am 6. März 2017 - 17:32

    Ich bin auf das Ergebnis gespannt.

  4. #4 von Deus Ex Machina am 6. März 2017 - 18:48

    Hey, der Pfarrerjob ist sexy wie nie!

  5. #6 von Willie am 7. März 2017 - 01:24

  6. #7 von Willie am 7. März 2017 - 01:29

    Anmerkung zu Landos Link
    1. Warum steht da eine Burkafrau auf dem Altar des Symbolbildes?
    2. > „Wir steuern auf eine Katastrophe zu, was die priesterliche Begleitung der Pfarrgemeinden betrifft“, sagt Thomas Sternberg, Präsident des Zentralkomitees der deutschen Katholiken (ZdK). „Wir laufen als Kirche Gefahr, dass wir den Gläubigen künftig nicht mehr überall die Möglichkeit der Eucharistiefeier als zentralen Punkt ihres religiösen Lebens bieten können.“

    Ich empfehle sich an die neue Zeit anzupassen und eine Hostie to go ins Angebot zu holen

  7. #8 von Rene am 8. März 2017 - 15:09

    Was, die suchen Pfarrer? HIER HIER HIER.

  8. #9 von awmrkl am 8. März 2017 - 23:48

    „Was, die suchen Pfarrer?“

    Hab ich schon öfters publik gemacht: Hier auch! Da wär ich gern dabei!
    diabolischgrins

  9. #10 von awmrkl am 8. März 2017 - 23:55

    Ach ja, das Pfarrhaus und die „Haushälterin“ (nach vorheriger Besichtigung – beider!) würde ich evtl auch -jenachdem- gern übernehmen …