Gran Canaria: Drag-Queen-Gala erzürnt Vatikan

Im Rahmen des Karnevals trat „Sethlas“ als Jungfrau Maria und als Jesus am Kreuz auf – für den örtlichen Bischof war das trauriger als ein Flugzeugunglück mit 154 Toten.

weiterlesen:

[http://www.queer.de/detail.php?article_id=28342

Advertisements
  1. #1 von Yeti am 4. März 2017 - 17:16

    für den örtlichen Bischof war das trauriger als ein Flugzeugunglück mit 154 Toten.

    Für den Bischof mag das stimmen, für die Angehörigen der 154 Toten sicher nicht,

  2. #2 von Hypathia am 4. März 2017 - 18:40

    Geile Show!
    Klar, dass der Bischof traurig ist, denn damit kann er und seine Kumpels mit seiner Zaubershow in der Kirche nicht mithalten. Also holt er zu einem Rundumschlag aus.
    Wie armselig!!!!

  3. #3 von Deus Ex Machina am 4. März 2017 - 18:40

    „für den örtlichen Bischof war das trauriger als ein Flugzeugunglück mit 154 Toten.“

    –>Wow, Religion im Endstadium! Keine Hoffnung auf Besserung mehr! Ich würde den Typ den Angehörigen der Toten gerne zum Fraß vorwerfen.
    Das ist alles, was von früheren, längeren Kommentar-Anläufen übrigblieb. Ich habe vorher dreimal angesetzt, mich aber dann jeweils in eine Tirade gegen dieses verabscheuungswürdige groteske Zerrbild eines Menschen gesteigert, die hier niemals lange stehengeblieben wäre. Bäh!

  4. #4 von oheinfussel am 4. März 2017 - 19:21

    Es gibt unglaublich eklige Menschen – die sagen Sachen, die einen spontanen Würgereiz auslösen und fühlen sich selber dennoch noch als besserer Mensch -.-