Oralverkehr mit Papst: Polnische Justiz ermittelt wegen Theaterstücks

Die polnische Staatsanwaltschaft hat wegen des regierungs- und religionskritischen Stücks eines Warschauer Theaters Ermittlungen aufgenommen. Die Theatermacher stünden im Verdacht, religiöse Gefühle verletzt und zur Ermordung des Chefs der rechtskonservativen Regierungspartei PiS, Jaroslaw Kaczynski, aufgerufen zu haben, teilte Staatsanwalt Lukasz Lapczynski am Mittwoch mit.

weiterlesen:

[http://derstandard.at/2000053060832/Oralverkehr-mit-Papst-Polnische-Justiz-ermittelt-wegen-Theaterstuecks

Advertisements
  1. #1 von Willie am 25. Februar 2017 - 04:16

    Ich fordere, dass Gott als Zeuge geladen wird. Der weiß doch alles und kann da sicherlich Auskunft geben, besonders ob er religiöse Gefühle mitgeschöpft hat oder die nur eine EInbildung sind.

  2. #2 von Friedensgrenze am 27. Februar 2017 - 07:20

    Der polnische Staat auf einer Linie mit den Islamisten.