Schweiz: Die Schäfchen verlassen die Hirten

Das Bundesamt für Statistik und das Schweizerische Pastoralsoziologische Institut (SPI) haben kürzlich neue Zahlen zur Religions- und Kirchenstatistik publiziert. Daraus kann man sehen, dass die Zahl der Menschen, die sich in der Schweiz als «konfessionslos» bezeichnen, rasant wächst. Für die gesamte Schweiz liegt der Anteil der Konfessionslosen bei 23,9%. In den Kantonen Graubünden,Wallis, Obwalden, Jura, Uri und Appenzell Innerrhoden beträgt ihr Anteil weniger als 15%. Die «Neue Zürcher Nachrichten» hat zu diesen Zahlengeschrieben, dass der Kirche ihre «Schäfchen davonlaufen», ja ein regelrechter Exodus, ein massenhafter Austritt also, festzustellen sei.

weiterlesen:

[https://www.kath.ch/medienspiegel/die-schaefchen-verlassen-die-hirten/

Advertisements