Sebastian Kurz: ‚Als Christen klar und selbstbewusst auftreten‘

Außenminister Kurz (ÖVP) sagt im Interview mit der Kirchenzeitung der Erzdiözese Wien, warum sich Österreich für verfolgte Christen einsetzen muss und warum die islamischen Religionslehrer eine besondere Aufgabe im Kampf gegen Radikalisierung haben.

weiterlesen:

[http://www.kath.net/news/58533

Advertisements
  1. #1 von Gerry am 16. Februar 2017 - 11:42

    warum sich Österreich für verfolgte Christen einsetzen muss

    Aber natürlich nicht für anders- oder nicht-gläubige Menschen, vor denen kann man die Tür verschließen.

    Warum nur empfinde ich das als typisch christlich?