Gott ohne Volk – Funkhausgespräche mit Michael Schmidt-Salomon

Advertisements
  1. #1 von Skydaddy am 13. Februar 2017 - 01:22

    Sehr hörenswert! Wir haben das neulich beim Ketzerpodcast kommentiert:

  2. #2 von Deus Ex Machina am 13. Februar 2017 - 11:39

    Bei dem Vorwurf des Populimsus an MSS musste ich gleich an „die hasserfüllten Augen des Herrn Deschner“ denken. Dort wirft doch doch auch so ein Kirchenheini Deschner Einseitigkeit vor, da er ja nur auf die Kriminalgeschichte des Christentums einginge, „aber es gibt ja auch noch eine zweite, eine Heilsgeschichte des Christentums“. Was hab ich vor dem Bildschirm gelacht, als der dreiste Spruch kam.
    Ich sehe nicht, wie ein Mensch mit auch nur einem Funken Anstand oder intellektuellem Rückgrat noch die Kirchen verteidigen könnte.

  3. #3 von Yeti am 13. Februar 2017 - 15:01

    Unten links der Typ, Overbeck, wenn ich den sehe, [fragwürdigen Inhalt von Admin gelöscht]. Was für ein unsympathischer Schwätzer und Hetzer.

  4. #4 von Diamond Mcnamara am 13. Februar 2017 - 18:41

    Overbeck, der Widernatürliche

  5. #5 von Yeti am 18. Februar 2017 - 10:15

    @Admin:

    fragwürdigen Inhalt von Admin gelöscht

    Upps, war das so krass? Ist aber nicht schlimm, ich denke, der Grundgedanke kommt ‚rüber! 😉