Theologe: Schulkreuz auch Symbol für verbürgerlichte Religion

Grazer Sozialethiker Remele: Christliches Symbol in Klassenzimmern erinnert an „unheilvoll enge Allianz von Thron und Altar“ – Bischof Küng: Weltanschauliche Neutralität ist nicht Wertfreiheit

[http://www.kathpress.at/goto/meldung/1469043/theologe-schulkreuz-auch-symbol-fuer-verbuergerlichte-religion

Advertisements
  1. #1 von Unechter Pole am 7. Februar 2017 - 22:53

    Bischof Küng: Weltanschauliche Neutralität ist nicht Wertfreiheit

    Beim Schulkreuz gibt nur einen Wert. Den Brennwert.

  2. #2 von user unknown am 8. Februar 2017 - 01:21

    @Unechter Pole:
    Im Angesicht von Bronze- und Messingkreuzen (in Schulen seltener: diamantenbesetzte Goldkreuze) erweitere ich auf Materialwert.

  3. #3 von paul0f am 9. Februar 2017 - 07:38

    Bischof Küng: Weltanschauliche Neutralität ist nicht Wertfreiheit<

    Und das seit etlichen Jahrhunderten festhalten an primitiven Wertevorstellungen, welche aus höchst zweifelhaften „Quellen“ stamm, ist da besser?

    Hr. Küng .. kehren Sie erstmal den Dreck vor der eigenen Tür weg, bevor sie sich über andere Türen und ihren Dreck muckieren.

  4. #4 von awmrkl am 10. Februar 2017 - 19:16

    „Christliches Symbol in Klassenzimmern erinnert an „unheilvoll enge Allianz von Thron und Altar““

    Und dann müßten konsequenterweise überall Hakenkreuze herumhängen als Erinnerung an … !?
    so ein Schmarrn!

  5. #5 von awmrkl am 10. Februar 2017 - 19:18

    PS: „Sozialethiker“ schimpft der sich oder will der sein?