Russland lehnt Homöopathie als Pseudowissenschaft ab

Staatliche Kliniken in Russland sollen keine homöopathischen Mittel mehr einsetzen, empfehlen Wissenschaftler. Es fehle ein Nachweis, dass die Methode heilt.

weiterlesen:

[http://www.spiegel.de/gesundheit/diagnose/homoeopathie-russland-lehnt-methode-als-pseudowissenschaft-ab-a-1133395.html

Advertisements
  1. #1 von omnibus56 am 7. Februar 2017 - 10:35

    Es würde Zeit, dass hier vergleichbares passiert!

  2. #2 von oheinfussel am 7. Februar 2017 - 13:56

    Aber Gesundbeten und Niederwerfen vor dem unsichtbaren magischen Huhu hilft? O.o

  3. #3 von Elvenpath am 7. Februar 2017 - 17:41

    Es ist nicht alles schlecht in Russland 🙂

  4. #4 von Unechter Pole am 7. Februar 2017 - 22:56

    Es kam aus Kreml ein Ukas, alles „Homo“ zu verbannen. So hat es auch die Homoeopathie getroffen.

  5. #5 von Thorsten am 10. Februar 2017 - 14:13

    Vermutlich wird es nicht lange Dauern, bis Homoeopathie-Anhänger zu dem Schluss kommen „Wenn DER RUSSE es verbietet, muss es gut sein…“