Religiöse Erziehung – Gottvertrauen oder Gift für Kinder?

Religion hat für viele Menschen einen zweifelhaften Ruf. Religion ist für sie gleichbedeutend mit Zwang, Konflikt und Gewalt. Soll man da seine Kinder noch religiös erziehen? Zwei Mütter und ein Vater erklären, warum sie ihren Kindern religiöse Werte weitergeben.

weiterlesen:

[http://www.srf.ch/sendungen/sternstunde-religion/religioese-erziehung-gottvertrauen-oder-gift-fuer-kinder

Advertisements
  1. #1 von deradmiral am 5. Februar 2017 - 18:40

    Wie wäre es denn, zuerst Kindern humanes Verhalten beizubringen und vernünftiges Denken.

  2. #2 von user unknown am 6. Februar 2017 - 01:42

    Merkwürdig. Der Moderator, der sich selbst religiös outet, und zu der kontroversen Fragestellung „Religiöse Erziehung – Gottvertrauen oder Gift für Kinder?“ erklärt, später käme noch eine Frau zu Wort, die ihre Kinder humanistisch erzieht.

    Den schwizerdujtschen Wohlfühltalk habe ich dann eine Zeit verfolgt, und bin dann am Schieberegler in 5-Minuten-Intervallen gesprungen, und habe keine andere Position zu Wort kommen hören oder sehen.

    Muss mir durchgeflutscht sein.

  3. #3 von uwe hauptschueler am 6. Februar 2017 - 08:19

    Religiöse Erziehung = Menschen werden dazu dressiert bei entsprechenden Schlüsselreizen das Hirn abzuschalten.