USA: Die Abtreibungsgegner schöpfen Hoffnung

Wenige Tage nach den Großdemonstrationen für Frauenrechte versammeln sich in Washington Konservative und Gläubige zum March for Life. Vizepräsident Pence ist mit dabei.

weiterlesen:

[http://www.zeit.de/gesellschaft/zeitgeschehen/2017-01/march-for-life-washington-abtreibungsgegner-mike-pence

Advertisements
  1. #1 von Hypathia am 29. Januar 2017 - 14:29

    Na, jetzt haben die verdummbibelten Abtreibungsfuzzis ja den Mann ihres Herzens an der Spitze.

    Er streicht die Gelder für die Gesundheitsversorgung für Frauen (und das gleich weltweit), wird ziemlich sicher Obamacare außer Kraft setzen (wer braucht auch schon eine Krankenversicherung), schmeißt auch gleich die Ärmsten (illegale Einwanderer) aus dem Land, weil die „richtigen“ Amerikaner ja alles so gern als Tagelöhner auf den Feldern arbeiten wollen und tritt für die Folter als adäquates Mittel der Beweissicherung ein.

    Ja das nenn ich mal richtig christlich! Und das meine ich noch nicht mal ironisch, denn für mich ist das Wort christlich ein Synonym für verbrecherisch!!!