Trump verhängt Einreisestopp für sieben muslimische Staaten

US-Präsident Donald Trump lässt bis auf Weiteres keine Flüchtlinge aus Syrien mehr ins Land. In den nächsten 90 Tagen dürfen überhaupt keine Menschen aus sieben mehrheitlich muslimischen Staaten mehr in die USA kommen.

weiterlesen:

[http://www.spiegel.de/politik/ausland/donald-trump-verhaengt-einreisestopp-fuer-sieben-muslimische-staaten-a-1132129.html

Advertisements
  1. #1 von namsawam am 28. Januar 2017 - 18:38

    Yankees lieben Chewing-gum, so herrscht ständig etwas Bewegung in ihrem Kopf.

    Der hundertprozentige Amerikaner ist ein neunzigprozentiger Idiot, fand Bernard Shaw.
    Und sind, vorsichtig geschätzt, nicht fast neunzig Prozent der Amerikaner fast hundertprozentige Amerikaner?

    Die Welt wird weniger von Leuten mit bankrotten Köpfen als mit bankrottem Charakter angeführt.

    Karlheinz Deschner, 2003

  2. #2 von Noch ein Fragender am 28. Januar 2017 - 23:33

    In den nächsten 90 Tagen darf kein Staatsbürger aus sieben mehrheitlich muslimischen Staaten in die USA einreisen. Das gilt auch für Leute, die ein gültiges Visum besitzen. Es handelt sich um den Irak, Syrien, Libyen, Somalia, den Jemen, den Sudan und Iran.

    Saudi-Arabien, Förderer des Wahabismus, fehlt auf der Liste.

    http://www.sueddeutsche.de/politik/wahabismus-das-gift-der-reinen-lehre-1.3291693

  3. #3 von Willie am 29. Januar 2017 - 06:57

    Pakistan, das Schlupfloch dieses Osama bin Laden, auch.