Polen: Wollte Katholik Muslime in Syrien bekehren?

Polnische Medien beschrieben den Freigelassenen als einen in Breslau (Wroclaw) stadtbekannten Irren, der mit Lautsprecherdurchsagen aus seinem Auto vor der nahenden nuklearen Apokalypse gewarnt habe. Möglicherweise sei er nach Syrien gereist, um seine Botschaft zu verbreiten und die in seinen Worten „von Luzifer besessenen“ Muslime zu konvertieren.

weiterlesen:

[http://www.krone.at/welt/wollte-pole-muslime-in-syrien-bekehren-katholik-verhaftet-story-550415

Advertisements
  1. #1 von dezer.de am 24. Januar 2017 - 15:47

    Klingt nach „Unbreakable Kimmy Schmidt“ Die ersten Minuten sind übrigens ne schöne Religionsverarsche. Wird nur kein Ami kapiert haben. Nach 10min wurde es mir aber zu klamaukig.

  2. #2 von Unechter Pole am 24. Januar 2017 - 21:31

    In der (baulich) so schönen Stadt Breslau gibt es viel schlimmere Irren.