Lemgoer wollen die Bibel mit Videoclips erklären

Der kostenlose Service soll gerade bei jungen Menschen Interesse am Buch der Bücher wecken

weiterlesen:

[http://www.lz.de/lippe/lemgo/21552856_Lemgoer-wollen-die-Bibel-mit-Videoclips-erklaeren.html

Advertisements
  1. #1 von Rene am 24. Januar 2017 - 10:58

    Bei „gerade bei jungen Menschen“ fühle ich Übelkeit aufsteigen.

  2. #2 von user unknown am 24. Januar 2017 - 11:39

    Danach würde ich es noch mal mit Popmusik versuchen. 🙂

  3. #3 von paul0f am 24. Januar 2017 - 11:41

    Im Jahr 2016 entdeckte Philipp Kruse die englischsprachigen Videos und war begeistert. „Ich schaute das Video zum Hebräerbrief und war völlig hin und weg, wie man es schaffen kann, ein so komplexes Buch in acht Minuten zu erklären. <

    Es sollte einem schon zu denken geben, wenn man ein „so komplexes“ Buch auf einen 8-minütigen Videobeitrag kürzen kann.
    Das mit der Komplexität scheint da m.E. nicht so recht hinzuhauen.^^

    Aber .. dämlich bleibt dämlich, da helfen keine neuen Medien und der Inhalt der Bibel ist in meinen Augen schlicht und einfach nur dämlich, da die Grundannahme (es gibt Götter) schon vor Dämlichkeit nur so trieft.

  4. #4 von Michael am 24. Januar 2017 - 14:09

    Finde ich gut! Vorsclag zur kostengünstigen Umsetzung: Keine neuen Clips machen sondern einfach die von Darkmatter deutsch untertiteln.