Vorehelicher Sex ist unbiblisch

Die Bibel lehnt Geschlechtsverkehr vor der Ehe eindeutig ab und das gilt bis heute. Dieser Ansicht ist der Prorektor der Freien Theologischen Hochschule Gießen, Armin Baum. In einer Stellungnahme für den Fachverband für Sexualethik und Seelsorge, „Weißes Kreuz“ (Ahnatal bei Kassel), widerspricht der Neutestamentler damit Theologieprofessor Siegfried Zimmer (Ludwigsburg). Dieser hatte in einem vielbeachteten Vortrag zum Thema „Christliche Sexualethik – Der Unterschied in den Paarbeziehungen zwischen antiken und modernen Gesellschaften“ Sex vor der Ehe verteidigt. Seinen Worten zufolge ist die Situation in der Antike nicht mit der heutigen vergleichbar. Damal…

weiterlesen:

[http://www.idea.de/glaube/detail/neutestamentler-vorehelicher-sex-ist-unbiblisch-99593.html

Advertisements
  1. #1 von m0ebius am 19. Januar 2017 - 15:16

    Klärt Ihr Christen das mal unter Euch, wenn Ihr Euch dann einig seid, können wir dann darüber reden, ob und wieso das auch für Andere relevant sein soll. (Zugegeben, ich hoffe natürlich, dass sich die liberale Sicht durchsetzt, weil das Leben ohne bescheuerte Eiferer einfach angenehmer ist.)

  2. #2 von user unknown am 19. Januar 2017 - 15:26

    Autofahren und Rauchen sind auch unbiblisch, und Internet.

  3. #3 von Charlie am 19. Januar 2017 - 15:39

    Alles was Spaß macht ist unbiblisch.

  4. #4 von oheinfussel am 19. Januar 2017 - 17:43

    Aha….

  5. #5 von Hypathia am 19. Januar 2017 - 18:00

    „Vorehelicher Sex ist unbiblisch“ ─ na und????

  6. #6 von Deus Ex Machina am 19. Januar 2017 - 18:27

    Von Autos, Computern und Impfungen steht auch nichts in der Bibel. Christen sollten also davon die Finger lassen.

  7. #7 von oheinfussel am 19. Januar 2017 - 19:35

    Sex gegen den Willen ist ja auch nur dann nicht so knorge, wenn die Frau bereits verlobt war.

    Laut Bibel.

    Tut mir leid, das bronzezeitliche Märchenbuch von Ziegenhirten, welches den bestialischen Foltertod eines Menschen als Problemlösung selbst erfundener Sünde gilt, halte ich jetzt nicht unbedingt für DIE Instanz für moralische Fragen. Oder humanistische. Gerechte. Oder für irgendwas.

    Verklagt mich doch…

  8. #8 von oheinfussel am 19. Januar 2017 - 19:37

    Da ich ja nach der Meinung kleidchentragender Männer mit lustigen Hüten sowieso keine Ehe führe, können frau und ich weiterhin bedenkenlos Sex haben. Das finde ich aber sehr nett 🙂

  9. #9 von Hypathia am 19. Januar 2017 - 21:35

    @fussel

    Du hast da was falsch verstanden!
    Sex mit deiner Frau ist überhaupt und außerdem strengstens verboten!!!
    Drum macht er ja auch umso mehr Spaß. Hihi…

  10. #10 von oheinfussel am 19. Januar 2017 - 22:01

    @Hypathia

    Den letzten Satz kann ich nur bestätigen 😀
    Aber Spaß beim Sex finden Sie Fundis ja ohnehin schon sehr kritisch wenn nicht schon fast kriminell

  11. #11 von Unechter Pole am 19. Januar 2017 - 22:08

    Es freut mich, dass (mindestens unehelicher) Sex unbiblisch ist.

    Es wäre äußerst traurig, wenn Sex zu typisch biblischen Sachen gehört hätte, wie Mord, Verachtung oder Rache.

  12. #12 von Noch ein Fragender am 20. Januar 2017 - 00:27

    Vorehelicher Sex ist unbiblisch und besonders dreiste und verstockte Sünder benutzen dabei auch noch Verhütungsmittel.

    Zyn off

  13. #13 von Willie am 20. Januar 2017 - 01:15

    Desshalb erfand man das Mäträssentum, damit wenigsten die Chefs biblisch gerecht koppulieren konnten.

  14. #14 von paul0f am 20. Januar 2017 - 10:11

    *lach „Unbiblisch“ .. was für ein Müll. Dieses archaische Buch ist unzeitgemäß und zudem noch in weiten Teilen erfunden, erstunken und erlogen. Was soll man also auf so eine Räuberpistole wie die Bibel geben? Nichts!