Russland: Kondome sind Blasphemie

Mit einer HIV-Diagnose kann man heute leben, wenn man mit den richtigen Medikamenten versorgt wird. Genau das ist das Problem für viele Kranke in Russland. Sie müssen darum kämpfen, an die lebenswichtigen Arzneien zu kommen. Vielen werden sie vorenthalten.

 Offiziell sind mindestens eine Million Russen mit HIV infiziert. Experten schätzen die Dunkelziffer deutlich höher, manche sprechen sogar von einer Epidemie. Aber es gibt auch engagierte Journalisten, die im Fernsehen Aufklärungsarbeit leisten.

Zum Video:

Die orthodoxe Kirche kommt kurz am Anfang und gegen Ende vor.

http://www.daserste.de/information/politik-weltgeschehen/europamagazin/sendung/sendung-vom-08012017-russland-keine-medikamente-kranke-hiv-diagnose-lebenswichtige-arzneien-vorenthalten-100.html

  1. #1 von paul0f am 10. Januar 2017 - 11:47

    Und religiös bedingte Dummheit scheint auch Gang und Gebe in Russland zu sein.^^

  2. #2 von oheinfussel am 10. Januar 2017 - 14:50

    Hat sich schon ein Gott dazu geäußert? Irgendeiner?

  3. #3 von Willie am 10. Januar 2017 - 22:23

    Man kann die Heiligkeit dieses Ortes nicht mit Kondomen vermischen …

    Was für ein Schwachsinn. Da die Maria den Zimmermanns-Jupp nicht mehr drangelassen hat, ist doch erst das Schafsdarmkondom erfunden worden 😉

    Bei solchen Meldungen kommt meine alte, antrainierte, christliche Nächstenliebe wieder durch und ich würde gerne diesen gottgeschöpften Virus mit diesen Leuten teilen – bis ganz nach oben.

Sag uns deine Meinung

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s