Papst: Wer sich nicht freut, ist kein Christ

Papst Franziskus hat dazu aufgerufen, die Adventszeit freudiger zu begehen. Wer sich nicht freue, sei kein Christ, sagte er am Sonntag in seiner Ansprache zum traditionellen Angelus-Gebet auf dem Petersplatz. Hierbei gehe es nicht um eine „oberflächliche oder rein emotionale Freude und auch nicht um eine weltliche oder eine des Konsumrauschs“, erklärte Franziskus. Wiederentdeckt werden müsse eine tiefergehende Freude, „die das Innerste unseres Seins berührt“. Dies sei die Freude auf Jesus Christus, der auf die Welt gekommen sei, um der Welt das Heil zu bringen, so der Papst. Sie gründe auf der Überzeugung, dass Gott in die Geschichte eingetreten sei, um die Menschen aus der Sklaverei der Sünde zu befreien und ein neues Leben zu schenken.

weiterlesen:

[http://www.kathpress.at/goto/meldung/1450261/papst-wer-sich-nicht-freut-ist-kein-christ

Werbeanzeigen
  1. #1 von Charlie am 11. Dezember 2016 - 17:00

    Kirchenaustrittsstatistik, Missbrauchsfälle… wer sich nicht freut, ist kein Christ.

  2. #2 von Noch ein Fragender am 11. Dezember 2016 - 17:14

    Überzeugung, dass Gott in die Geschichte eingetreten sei, um die Menschen aus der Sklaverei der Sünde zu befreien und ein neues Leben zu schenken.

    Auf welchen Fakten beruht diese Überzeugung?

  3. #3 von MaNo am 11. Dezember 2016 - 17:18

    Ich freue mich und bin kein Christ!

  4. #4 von Willie am 11. Dezember 2016 - 18:16

    Und der Herr Pabst erfreut sich derzeit an Koprophilie, Koprophagie und dem Kot des Satans.

    Ok, meine Freuden liegen etwas anders, was wohl auch daran liegt, dass ich kein Christ bin.

  5. #5 von paul0f am 12. Dezember 2016 - 11:01

    Bergoglio .. machn Kopp zu ..