Kein ‚Franziskuseffekt‘ in Deutschland – Austrittszahlen bleiben hoch

Passauer Bischof Oster hat sich in Interview mit dem „Bayerischen Rundfunk“ selbstkritisch zum Angebot der Kirche geäußert: „Wir neigen dazu, die Kerninhalte unseres Glaubens nicht mehr deutlich zu sagen.“

weiterlesen:

[http://www.kath.net/news/57785

Advertisements
  1. #1 von Unechter Pole am 11. Dezember 2016 - 16:38

    Wir neigen dazu, die Kerninhalte unseres Glaubens nicht mehr deutlich zu sagen.

    Und zwar, weil ihr ganz genau weißt, dass sonst die Austrittszahlen noch deutlich höher werden.

  2. #2 von Noch ein Fragender am 11. Dezember 2016 - 17:23

    Kein ‚Franziskuseffekt‘

    Weil den „schönen“ Worten entgegengesetze Taten folgen …

    https://blasphemieblog2.wordpress.com/2016/12/08/vatikan-verbietet-schwulen-weiterhin-die-priesterschaft/#comment-260482

  3. #3 von Gerry am 11. Dezember 2016 - 17:44

    Und selbst wenn, der Ratzieffekt, der sich in den Zahlen für Deutschland tatsächlich zeigen lässt, ging auch nach 3-4 Jahren wieder zurück und war im Endeffekt nichts weiter als ein Strohfeuer.

  4. #4 von derNino am 11. Dezember 2016 - 18:01

    „Die Gesellschaft erlebe laut Oster derzeit eine tiefe Verunsicherung.“
    Das Gegenteil wird wohl eher war sein. Aus meiner Beobachtung muss ich feststellen das die Menschen in Zeiten der politischen und wirtschaftlichen Verunsicherung in die Kirche rennen.
    Hätte Herr Oster Recht, würde sich dein Verein nicht vor Beitritten retten können.

  5. #5 von Willie am 11. Dezember 2016 - 18:26

    Wenn man den Presseveröffentlichungen in Lateinamerica folgt, dann trifft dies auch auf die zu: Katholiken verlieren immer mehr Anhänger – leider meist an die Evangelikalen.

    ACIprensa (gibt es auch auf deutsch als CNA 😉 ) spricht sogar von der Geißel der Säkularisierung besonders in Uruqua, Chile und Argentinien.
    https://www.aciprensa.com/noticias/la-ola-de-secularizacion-que-azota-a-los-paises-de-america-latina-10587/

  6. #6 von Siegrun am 11. Dezember 2016 - 19:02

    Rein auf die Überschrift geantwortet: Ich gratuliere! Weiter so!

  7. #7 von R.D.Nautus am 11. Dezember 2016 - 20:20

    Tja, was sind denn eigentlich die Kerninhalte des christlichen Glaubens?? Was sind die Kerninhalte bei den Gebrüder Grimm ??

  8. #8 von Jesinchen am 11. Dezember 2016 - 21:22

    Man weiß das man schon fast am absaufen ist wenn man den starken positiven Effekt eines Ereignisses nicht in Wachstum, sondern in kleinerem Schrumpfen bemisst.

  9. #9 von Friedensgrenze am 11. Dezember 2016 - 21:57

    „Wir neigen dazu, die Kerninhalte unseres Glaubens nicht mehr deutlich zu sagen.“

    Ich schon: Maria wurde ohne Mann Schwanger.

    Gott schuf in 7 Tagen Himmel und Erde

    Nach dem Tod kommt man in den Himmel oder die Hölle.

    Das sind alles gute Gründe aus dem OsterFranzRatzingerverein auszutreten.

  10. #10 von Unechter Pole am 11. Dezember 2016 - 22:25

    @Friedensgrenze
    – Man soll den Gott, der sein eigener Sohn ist, regelmäßig auffressen
    – Frauen sind mobiles Eigentum genauso wie Rind und Esel
    – Bespritzen mit verkeimtem Wasser schützt vor Unglück, Pest usw.

  11. #11 von user unknown am 12. Dezember 2016 - 03:02

    Die hohen Austrittszahlen sind der Franziskuseffekt.