Berater für islamischen Religionsunterricht in NRW entlassen: „Fragwürdige politische Positionen“

Die nordrhein-westfälische Schulministerin Sylvia Löhrmann (Grüne) hat offenbar ein Mitglied des Beirats für den islamischen Religionsunterricht an Schulen abberufen. Darüber berichtet die „Rheinische Post“.

[https://www.domradio.de/themen/islam-und-kirche/2016-11-30/berater-fuer-islamischen-religionsunterricht-nrw-entlassen

Advertisements
  1. #1 von uwe hauptschueler am 2. Dezember 2016 - 10:30

    Steuergelder für Religiöses auszugeben ist in Deutschland eine lange, fragwürdige Tradition. Daran wird sich in absehbarer Zeit nichts ändern, da die herrschenden Politkriminellen selber zu den Religioten gehören und/oder sich einen Nutzen davon versprechen.

  2. #2 von frater mosses von lobdenberg am 3. Dezember 2016 - 02:15

    @uwe:

    die herrschenden Politkriminellen

    Manchmal staune ich, wie manche Kommentatoren es anscheinend mühelos schaffen, korrekte Aussagen im folgenden Satz zu disqualifizieren.