ISLAMISTEN-STUDIE: Manche kommen zurück, „um sich zu erholen“

Ein Viertel der Islamisten, die aus Syrien zurückgekehrt sind, arbeitet mit deutschen Sicherheitsbehörden zusammen.

  • Bei acht Prozent gehen die Behörden nur von einer „taktisch motivierten Rückkehr aus, etwa um sich zu erholen“.
  • Lediglich etwa jeder zehnte Ausgereiste sei bislang frustriert oder desillusioniert zurückgekehrt.

[https://www.welt.de/politik/deutschland/article159797782/Manche-kommen-zurueck-um-sich-zu-erholen.html

  1. #1 von Noch ein Fragender am 29. November 2016 - 13:59

    Sich im Land der Ungläubigen erholen, ist das nicht „unislamisch“?

  2. #2 von frater mosses zu lobdenberg am 29. November 2016 - 16:46

    Islamisten, die mit deutschen „Sicherheits“-Behörden „zusammenarbeiten“? Islamistische V-Leute, sozusagen? Wieso kommt mir das nur so bekannt vor?

    Hmm, mal sehen, worum sich der nächste und der übernächste BND-Skandal drehen und welche Akten dann versehentlich verschwunden oder vernichtet werden.

  3. #3 von Hal am 29. November 2016 - 16:58

    @fmzl

    Theoretisch gesehen ist der BND fürs Ausland zuständig und der Verfassungsschutz ist für Skandale im Inland verantwortlich, aber es ist recht wahrscheinlich dass Du trotzdem recht hast.

Sag uns deine Meinung

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s