De Maizière für klare Rollenverteilung von Staat und Kirche

Bundesinnenminister Thomas de Maizière hat sich für eine klare Rollenverteilung von Staat und Kirche ausgesprochen.

Stärker als dem Staat sei es der Kirche möglich, „im Namen der Barmherzigkeit und Nächstenliebe andere Schwerpunkte zu setzen und sich bestimmten Personen oder Gruppen besonders zuzuwenden“, heißt es in einem Beitrag des CDU-Politikers für die Beilage „Christ & Welt“ der Wochenzeitung „Die Zeit“. Je konkreter und tagespolitischer kirchliche Wortmeldungen seien, desto „mehr werden sie aber auch weniger unterscheidbar zu anderen gesellschaftlichen Debattenbeiträgen“. Das müssten die Kirchen berücksichtigen.

weiterlesen:

[http://www.evangelisch.de/inhalte/140391/23-11-2016/de-maiziere-fuer-klare-rollenverteilung-von-staat-und-kirche

Advertisements
  1. #1 von Willie am 24. November 2016 - 07:41

    Bundesinnenminister Thomas de Maizière hat sich für eine klare Rollenverteilung von Staat und Kirche ausgesprochen.

    Ohne weiterzulesen, lasst mich raten: Die Kirche ist der Mann fickt die Frau aka Staat?

  2. #2 von Skydaddy am 24. November 2016 - 10:16

    Diese Rollenverteilung sieht man ja sehr schön in der Schule:

    Der Staat darf den Kindern keinen Stuss beibringen – im von den Kirchen verantworteten Religionsunterricht ist das hingegen genau der verfassungsmäßige Zweck.