Erzbischof Becker lässt Kardinal Jaegers Rolle in der Nazizeit untersuchen

Paderborn. Im Mai 2015 ist im Rat der Stadt Paderborn kontrovers über eine mögliche Aberkennung der Ehrenbürgerwürde für den früheren Erzbischof Lorenz Kardinal Jaeger diskutiert worden. Ein entsprechender Antrag der Demokratischen Initiative Paderbon (DIP) hatte keine Mehrheit gefunden, stieß aber eine neue Debatte an.

weiterlesen:

[http://www.nw.de/lokal/kreis_paderborn/paderborn/paderborn/20981311_Erzbischof-Becker-laesst-Kardinal-Jaegers-Rolle-in-der-Nazizeit-untersuchen.html

  1. #1 von Gerry am 17. November 2016 - 11:14

    Aberkennung der Ehrenbürgerwürde für den früheren Erzbischof Lorenz Kardinal Jaeger diskutiert worden.

    -Sportreportermodus an-
    Ein schwerer Rückschlag für Paderborn im Rennen um die „schwärzeste Stadt“ Deutschlands. Wir werden sehen ob Münster diese Vorlage in eine klare Führung verwandeln kann oder ebenfalls über die eigenen Füße stolpert.
    -Sportreportermodus aus-

    Skydaddy sollte wissen was gemeint ist🙂

  2. #2 von Skydaddy am 17. November 2016 - 11:49

    @Gerry:

    Na klar weiß ich, was gemeint ist.

    Dieses Thema ist mittlerweile sogar von einem Wissenschaftler erforscht:

    Ein Münsteraner wollte mir im Flugzeug mal erzählen, es hieße Schwarz – Paderborn – MÜNSTER. Und war offenbar auch noch stolz darauf.

  3. #3 von Noch ein Fragender am 17. November 2016 - 12:20

    hat Erzbischof Hans-Josef Becker die Theologische Fakultät inzwischen konkret mit der wissenschaftlichen Erforschung der Rolle Jaegers in den Jahren des Krieges und in der Nachkriegszeit beauftragt.

    Folgende Fragen drängen sich mir bei dieser Meldung auf:

    Kann ein Bischof so einfach eine theologische Fakultät beauftragen? Oder bezahlt das Bistum das Forschungsprojekt?
    Bei unliebsamen Ergebnissen: Droht den Kirchengeschichtlern ein Karriereknick oder wird gar die Lehrbefugnis entzogen.
    Warum sucht er sich nicht einen außerhalb seines Machtbereiches stehenden Historiker?

    P.S. Zu Frage 2 für Vergessliche, die meinen, das Szenario sei an den Haaren herbeigezogen: Man erinnere sich an den Karriereknick und die Entziehung der Lehrbefugnis bei Drewermann in Paderborn.

  4. #4 von Skydaddy am 17. November 2016 - 12:45

    @NeF:

    Die „Theologische Fakultät“ in Paderborn ist nicht Teil der Universität Paderborn (mit Theologen wie Klaus von Stosch), sondern eine eigene staatlich anerkannte Hochschule in Trägerschaft des Erzbischöflichen Stuhles zu Paderborn.

    Ich bin übrigens direkt nebenan auf’s Gymnasium gegangen …