Basel kann Lies!-Aktion nicht verbieten

Nachdem Deutschland in aller Härte gegen die Koranverteiler der «Lies!»-Aktion vorgeht, stellt sich in Basel die Frage: Warum gebieten die Basler Behörden den Salafisten keinen Einhalt?

(…)

Solange die Behörden keine Bewilligung erteilen und ergo auch verweigern können, steht dem «Infostand» der Aktivisten nichts im Wege.

weiterlesen:

[https://telebasel.ch/2016/11/15/darum-kann-basel-die-lies-aktionen-nicht-verbieten/

  1. #1 von manglaubtesnicht am 16. November 2016 - 14:45

    Ich hoffe mal, dass die Aktion nicht wegen des Koran-Verteilens verboten wird.

  2. #2 von parksuender am 16. November 2016 - 18:30

    @mgen
    Soweit ich weiß soll die Lies-Aktion von IS-nahen Organisationen finanziert werden.

  3. #3 von Veria am 16. November 2016 - 19:15

    Ist doch gut so, wenn das Geld in Form von Koranen auf den Strassen verteilt wird, statt in Waffen gesteckt zu werden. Finde ich.
    Ich würde denen hunderte Korane abnehmen!