EKD-Studie: In Kirchengemeinden gibt es Tendenzen zur Intoleranz

Bei Protestanten gibt es Intoleranz sowohl gegenüber dem Islam als auch gegenüber der AfD.
  • Einige Gemeinden sind offen für Muslime, nicht aber für evangelische AfD-Anhänger.
  • Andere Gemeinden hegen ausgrenzende Vorurteile gegenüber Homosexualität und Islam.

weiterlesen:

[https://www.welt.de/politik/deutschland/article159335548/Intolerant-sein-wie-die-AfD-Kann-die-Kirche-auch.html

  1. #1 von dezer.de am 9. November 2016 - 10:35

    Is nicht wahr? Eine im Kern ausgrenzende Ideologie hat zur Folge, dass ihre Mitglieder/Anhänger ausgrenzende Tendenzen an den Tag legen? Unfassbar!

  2. #2 von Skydaddy am 9. November 2016 - 14:15

    Ja, egal sind jene Kirchentexte den Christen an der Basis sogar dann, wenn es um hochbrisante Themen geht, um Judenhass, um Abneigungen gegen Homosexuelle oder die Angst vor dem Islam.

    Das sollte die Spitzenprotestanten eigentlich nicht verwundern. Der ganze Gag des Protestantismus besteht doch gerade darin, dass allein die Bibel (sola scriptura) als maßgeblich gilt und nicht, was die Kirche erzählt.

    Das bezog sich ursprünglich auf die Lehre der katholischen Kirche, kann und muss aber folgerichtig auch auf die evangelische Kirche angewandt werden.

  3. #3 von Unechter Pole am 9. November 2016 - 15:02

    Sollte sich jemand dennoch an die Lehre der Kirche gebunden fühlen:

    Ob es wohl nicht so scheint, daß Würgen und Rauben ein Werk der Liebe ist, weshalb ein Einfältiger denkt, es sei kein christliches Werk und zieme nicht einem Christen zu tun: so ist es doch in Wahrheit auch ein Werk der Liebe.

  4. #4 von awmrkl am 10. November 2016 - 06:51

    „In Kirchengemeinden gibt es Tendenzen zur Intoleranz“
    loriot:
    „Ach was!?“
    /loriot

  5. #5 von Noch ein Fragender am 10. November 2016 - 08:48

    Schon beim Gründungshelden der Evangelischen, Dr. Martin Luther, gab es „Tendenzen zur Intoleranz“.😦

  6. #6 von Torchy am 11. November 2016 - 01:26

    Was kommt als nächstes?
    Studie des Gesundheitsministeriums: „In Gaststätten gibt es Tendenzen zum Alkoholkonsum“???