Polnische Christen greifen auf Facebook zur Waffe – wortwörtlich

Ein tätowierter junger Mann mit gepflegtem Bart posiert für ein Bild. Er steht vor einem dezent kitschigen Jesusbild und hält eine Schrotflinte in der Hand, an der ein paar Patronen befestigt sind. Neben ihm steht ein kleines Mädchen mit einer roten Brille, das eine Figur des weißen Adlers in den Händen hält—das polnische Wappentier. Das Foto wurde vor Kurzem auf der Facebook-Seite für #jestemchrześcijaninem [#IchBinChrist] hochgeladen und ist prompt viral gegangen- Bis zu diesem Zeitpunkt wurde es 3.438 mal geteilt. Auf der Facebook-Seite findest du tonnenweise ähnlicher Fotos—polnische Menschen, die ihren Glauben mit a) einem selbstgemachten Schild mit der Aufschrift „Ich bin Christ“ und b) einer Pistole, einer Schrotflinte oder einem Maschinengewehr bekunden.

[http://www.vice.com/de/read/polnische-christen-greifen-auf-facebook-zur-waffe

  1. #1 von omnibus56 am 4. November 2016 - 22:57

    Welch ein Glück, dass es diese friedfertigen Christen gibt… m(

  2. #2 von Noch ein Fragender am 4. November 2016 - 23:37

    polnische Menschen, die ihren Glauben mit a) einem selbstgemachten Schild mit der Aufschrift „Ich bin Christ“ und b) einer Pistole, einer Schrotflinte oder einem Maschinengewehr bekunden.

    Nachfahren der Kreuzritter.

  3. #3 von Unechter Pole am 4. November 2016 - 23:45

    Am 11.11. (ja, ernsthaft!) ist der Nationalfeiertag in Polen, da werden in Warschau mind. 100.000 derartige Menschen aufmaschieren. Weitere 20 Mio. sind im Kopf genauso, aber entweder zu beschäftigt oder zu müde für solche Spielereien.

  4. #4 von Skydaddy am 5. November 2016 - 08:23

    Wie bei der faschistischen Ustascha. (In Kroatien.)

  5. #5 von Simone am 5. November 2016 - 08:34

    Ist ja wie bei den „Patrioten“ in den USA.

  6. #6 von Monika am 5. November 2016 - 19:34

    So steht nun, eure Lenden umgürtet mit Wahrheit, bekleidet mit dem Brustpanzer der Gerechtigkeit und beschuht an den Füßen mit der Bereitschaft zur Verkündigung des Evangeliums des Friedens! Bei alledem ergreift den Schild des Glaubens, mit dem ihr alle feurigen Pfeile des Bösen auslöschen könnt! Nehmt auch den Helm des Heils und das Schwert des Geistes, das ist Gottes Wort!

  7. #7 von Willie am 5. November 2016 - 22:40

    Lenden mit Wahrheit? Immer diese Sexfixierung ….

  8. #8 von Monika am 5. November 2016 - 22:49

    „Die Lende (von althochdeutsch lentī „Niere“), anatomisch in der Human- und Veterinäranatomie auch als Lendengegend (Regio lumbalis) bezeichnet, ist eine Körperregion des Rumpfs.“
    Irsinnig sinnlich, was?😉

  9. #9 von Monika am 5. November 2016 - 22:50

    Gib mir ein R!

  10. #10 von Willie am 6. November 2016 - 08:24

    Ich bin nicht so studiert als wie du, daher halt ich mich an den Duden:

  11. #11 von Deus Ex Machina am 6. November 2016 - 08:52

    „Verkündigung des Evangeliums des Friedens!“
    vs.
    “ und das Schwert des Geistes, das ist Gottes Wort!“

    –> Jepp, das Schwert: das internationale Symbol für Frieden, gell?

  12. #12 von F. M. am 7. November 2016 - 22:13

    Ich kenn deren Wahlspruch und wenn mir so jemand begegnet, ergreife ich aus Selbsterhaltung das Hasenpanier.

    Deren Wahlspruch, fragt Ihr?

    „Und willst du nicht mein Bruder sein, so schlag ich dir den Schädel ein!“

  13. #13 von Monika am 8. November 2016 - 11:35

    Billieboy, was steht den im Duden?

  14. #14 von Monika am 8. November 2016 - 11:38

    Deus Ex Machina, manche Gedanken sind scharf wie ein Schwert, ja. Aber keine Sorge, du weißt schon, wie du Hirnverletzungen vermeidest: einfach weiter neues Denken vermeiden!

  15. #15 von schiffmo am 8. November 2016 - 11:47

    @monika: „einfach weiter neues Denken vermeiden!“
    Natürlich wissen wir, wie Du das machst. Gerade das wollen wir aber vermeiden, damit wir nicht ignorant durchs Leben laufen müssen.
    Es reicht nicht, wenn Du ein paar Stichwörter absonderst. Wir wissen, dass die Bibel das Gegenteil eines pazifistischen Werkes ist, und dass auch das neue Testament nicht allzu sehr mit blutrünstigen Szenen spart.
    Wir halten Religion im allgemeinen, also auch das Christentum, sowohl individuell als auch gesellschaftlich für schädlich, und für beides lieferst Du immer wieder Beispiele.

  16. #16 von Monika am 8. November 2016 - 12:03

    Ich selbst bin auch keine Pazifistin.

  17. #17 von awmrkl am 8. November 2016 - 12:52

    Ach!? Was und wie denn dann?
    Und wie isses mit dem „… hältst Du die andere hin“?
    Oder hast Du auch da Deine höchstprivate (aber für alle gültige?) Buffet-Christentum-Selbstbedienungs-Glauben-Interpretation?

  18. #18 von Monika am 8. November 2016 - 13:00

    Willst du mir die Bibel auslegen?😉;);)

  19. #19 von Monika am 8. November 2016 - 13:02

    Ich trete eher in die Eier, als die Wange hinzuhalten, Gott verzeiht mir das.

  20. #20 von awmrkl am 8. November 2016 - 13:18

    Bist halt keine „echte Christin“ (TM)
    Wohl eher sowas wie ein echter Rowdy oder Hooligan (nach allem was ich so von Dir gelesen hab) …

  21. #21 von Monika am 8. November 2016 - 13:27

    Kannst recht haben oder auch nicht. wie definierst du „echte Christin“?
    Ich definiere das eher so, ein Christ ist jemand, der weiß, das er sich niemals selbst erlösen kann und allezeit auf Gottes Gnade und Vergebung angewiesen ist – und der weiß, das er diese bekommt!

  22. #22 von frater mosses zu lobdenberg am 8. November 2016 - 13:42

    So, Monika, definiere ich den Begriff „Wahnidee“.

  23. #23 von Monika am 8. November 2016 - 13:45

    Kann ich nicht, was ist das?

  24. #24 von Monika am 8. November 2016 - 13:47

    Ist der bescheuerte Name übrigens echt??? Oder heißt du Meier?

  25. #25 von awmrkl am 8. November 2016 - 15:09

    @ #21 von Monika

    So wie Du das definierst, kann ja wieder nur jeder für sich praktisch willkürlich entscheiden oder auch (nur) einfach behaupten, ob oder nicht.
    ABER: Niemand kann damit „von außen“ erkennen, ob oder nicht.
    Also ist das Ganze mit Christ oder Nicht-Christ oder „echter Christ“ oder „wirklich echter Christ“ pur willkürlich = beliebig.

    Ich komme deshalb darauf, weil sog. Christen häufig bis fast immer dann, wenn ihrer Meinung nach Christen „Gutes“ tun/taten, das als „echte Christen“ bezeichnen, aber wenn sie richtig Scheiße bauen, dann können es latürnich keine „echte Christen“ sein!!1!!

    Dazu die derzeit passende Diskussion:
    https://manglaubtesnicht.wordpress.com/2016/10/17/wer-ist-christ/

  26. #26 von Monika am 8. November 2016 - 18:29

    Nur Gott weiß, wer ein „echter Christ“ ist. Wie auch immer: die Bolschewiki und die Roten Kmer waren echte Atheisten, und das reicht mir.

  27. #27 von Willie am 8. November 2016 - 20:42

    @Mön

    Billieboy, was steht den im Duden?

    Jede Menge Erklärungen, da kommt eine der Bibeln nicht mit. Einfach mal aufschlagen.

  28. #28 von Monika am 8. November 2016 - 21:50

    Hab keinen Duden. Also, wie definiert der Duden „Lenden“ und warum hat das mit Sexualität zu tun?

  29. #29 von Willie am 9. November 2016 - 04:15

  30. #30 von schiffmo am 9. November 2016 - 08:22

    Ah, unsere christliche Salafistin will einfach nur in alle Richtungen stänkern und schert sich einen Dreck darum, dass das weder in sich selbst widerspruchsfrei noch ethisch nach den meisten Ethiken ist.
    Wir sollten ihr danken, dass sie den Lesern zeigt, wohin Christentum führen kann – in die willkürgeprägte Hölle von 1000%igen Radikalen.

  31. #31 von frater mosses zu lobdenberg am 9. November 2016 - 11:15

    @Monika: Referenz, bitte.

    @Monika: Namen sind Bezeichner. Definiere „echter Name“.

    Mein Name ist ein eindeutiger Bezeichner meiner Person und meines Wohnorts, im Gegensatz zu „Meier“. Erläutere, weshalb mein Name „bescheuert“ sein soll, „Meier“ aber anscheinend nicht.

    Oder kannst Du das auch nicht?

  32. #32 von awmrkl am 9. November 2016 - 11:36

    @fmzl

    Weißt Du doch inzwischen (hoffentlich), die sucht sich ihr Buffet (unbewußt) so sehr selektiv und nach persönlichem Gusto zusammen, da kommst Du überhaupt nirgendwo mit – kapier das doch mal!1!!
    Die hat die Weisheit mit (Bagger)Schaufeln gefressen!

  33. #33 von Monika am 9. November 2016 - 12:07

    frater mosses zu lobdenberg, erstens sind Sie kein Frater, zweitens nicht von Adel, und drittens muß man diesen Namen schon kopieren, um ihn „fehlerfrei“ zu schreiben. :
    Maier wäre dagegen eingängig.
    schiffmo@ ich fühle mich geehrt!
    awmrkl@ Stimmt!111!!!!🙂

  34. #34 von dezer.de am 9. November 2016 - 13:53

    Was sind schon die roten Kmer oder die Bolschewiki gegen jemanden, der mit einem Fingerschnipps ALLE Tiere, Pflanzen und Menschen (bis auf ne Handvoll) elendig ersäuft hat.