Sollen Christen Donald Trump wählen?

Wer nicht wähle oder seine Stimme einem Kandidaten ohne Siegschance gebe, unterstütze letztlich Hillary Clinton. Ein Christ müsse sich die Frage stellen ob er das mit seinem Gewissen vereinbaren könne, schreibt Eric Metaxas.

weiterlesen:

[http://www.kath.net/news/57160

  1. #1 von Charlie am 19. Oktober 2016 - 18:43

    In der Hoffnung, dass Trump einen konservativen Richter für den Supreme Court auswählt, damit Abtreibung erschwert oder gar verboten wird.

    Vollpfosten!! Das hat in Polen nicht funktioniert und wird auch nicht in den USA durchgehen.

  2. #2 von Deus Ex Machina am 19. Oktober 2016 - 19:39

    Oh ja, bitte wählt einen Typen, der notorisch untreu ist und regelmäßig das Weib eines anderen begehrt. Dieser Mann ist prädestiniert dafür, ein gottgefälliges und 10 Gebote-konformes Amerika zu regieren.

  3. #3 von oheinfussel am 19. Oktober 2016 - 20:19

    @DEM

    Ich hab zufällig Sarkasmus hier rumfliegen sehen – ist das zufällig deins?

  4. #4 von Willie am 19. Oktober 2016 - 22:16

    @fussel

    Fusselt der Sarkasmus auch nicht?

  5. #5 von oheinfussel am 19. Oktober 2016 - 23:19

    @Willie

    Dafür kann ich wohl kaum garantieren – originale Fussel sind aber zum Glück antiallergen😉

  6. #6 von der einsiedler am 20. Oktober 2016 - 11:03

    warum ist die usa trump’s land? die us-tv-sender sind donald trumps effektivste wahlhelfer. für sie ist der insolvenzspezialist und steuervermeider trump unterhaltung und quotengarant. wohl deshalb schenkten sie ihm sendezeit im wert von rund 2 milliarden dollar.