Je intelligenter, desto weniger religiös

Das ist das Fazit einer Metaanalyse [1], die anhand von 63 einbezogenen Studien den Zusammenhang zwischen Intelligenz und Religiosität untersucht und eine deutliche, signifikant negative Korrelation zwischen Intelligenz und Religiosität festgestellt hat. Diese Arbeit lag schon eine ganze Weile in meiner Schublade, aber heute komme ich endlich mal dazu, darüber zu berichten. Sie baut u.a. auf den Befunden einer Studie von Gervais et al. [2] auf, die ich in einem vorherigen Artikels, besprochen hatte und in der  nachgewiesen wurde, daß analytisches Denken negativ mit religiösem Glauben korreliert ist.

[http://scienceblogs.de/bloodnacid/2016/10/14/je-intelligenter-desto-weniger-religioes/?all=1

  1. #1 von Unechter Pole am 16. Oktober 2016 - 22:14

    Ist doch eine Tautologie. Etwa wie:
    Je größer, desto weniger klein.
    Je älter, desto weniger neu.

    Braucht man wirklich sowas zu untersuchen?

  2. #2 von Atheosus am 17. Oktober 2016 - 07:29

    Wenn das tatsächlich eine „handfeste“ und zitierbare Studie ist, dann ist es schon viel wert!