Margot Käßmann: (lacht) Das stelle ich mir sehr anstrengend vor. Das muss ich ganz ehrlich sagen. Er war ein Poltergeist. Andererseits: Luther hat seine Frau offenbar sehr geschätzt. Es sind zwar nur seine Briefe an sie erhalten, aber wenn er „Herr Käthe“ zu ihr gesagt hat, dann war das durchaus respektvoll. Luther hat sehr wertgeschätzt, dass sie den Haushalt geführt und auch das Geld herbeigeschafft hat.

weiterlesen:

[http://www.zeit.de/2016/43/ekd-margot-kaessmann-martin-luther/komplettansicht