USA: Konservative Christen unterstützen indirekt Trump

Kritik an „zerstörerischer“ politischer Agenda – Indirekte Unterstützung für Trump

(…)

Im Bundesstaat Florida haben Evangelikale zudem eine Gebetskampagne gestartet. Ziel ist es, das möglichst viele konservative Christen zur Wahl gehen und ihre Stimme Trump geben.

weiterlesen:

[http://www.kath.net/news/56979

  1. #1 von Charlie am 8. Oktober 2016 - 17:44

    Heißt das, wenn einer gegen Abtreibung ist, darf er ungefragt Frauen in den Schritt greifen??

  2. #2 von Skydaddy am 8. Oktober 2016 - 18:58

    Wundert sich irgendwer, dass Evangelikale den offensichtlich Schwachsinnigeren bevorzugen?