Vermögen des Kölner Erzbistums wächst auf 3,5 Milliarden Euro

Das Erzbistum Köln ist eine der reichsten Diözesen Deutschlands – und das Vermögen wächst weiter. 2015 hat das Bistum 52 Millionen Euro Überschuss erwirtschaftet, jetzt sollen die Ausgaben für Bildung und Soziales steigen.

[http://www.spiegel.de/wirtschaft/unternehmen/koeln-vermoegen-des-erzbistums-waechst-auf-3-5-milliarden-euro-a-1115463.html

Advertisements
  1. #1 von deradmiral am 7. Oktober 2016 - 10:23

    Wie viel Prozent davon ist wohl das abgeschöpfte Vermögen von Hexen und Häretikern. Wie oft wurde auf dem Todesbett die Angehörigen mit der ewigen Höllendrohung um ihr Erbe geprellt? Und wie viel hat sich die Kirche von den Steuerzahlern erschummelt, indem sie Verträge aus vergangenen Jahrhunderten gefälscht oder geschickt umgedichtet hat?

  2. #2 von Skydaddy am 7. Oktober 2016 - 11:03

    Es ist ja schön, dass mittlerweile mal jemand bemerkt, dass die Kirchen jedes Jahr Überschüsse erwirtschaften.

    Die Kirchen arbeiten zwar nicht „gewinnorientiert“. Im Ergebnis ist es aber das Gleiche: Sie mehren ihr Vermögen.

  3. #3 von Diamond Mcnamara am 7. Oktober 2016 - 16:40

    Und Gott sprach: Mehret Euch und Eure Vermögen.