USA: Hälfte der US-Bürger befürwortet eingeschränkte Rechte für Homosexuelle

Die gleichgeschlechtliche Ehe ist in den USA seit Juli 2015 legal, im Umgang mit Homosexualität sind die US-Amerikaner jedoch gespalten. Rund die Hälfte findet es in Ordnung, dass man die Rechte von Schwulen und Lesben aus „Gewissens- und Glaubensgründen“ einschränken darf, so das Ergebnis einer aktuellen Umfrage des „Pew Research Center“.

weiterlesen:

[http://www.jesus.de/blickpunkt/detailansicht/ansicht/haelfte-der-us-buerger-befuerwortet-eingeschraenkte-rechte-fuer-homosexuelle206657.html

Advertisements
  1. #1 von Hypathia am 29. September 2016 - 19:36

    Wenn soll das jetzt verwundern?
    Die Hälfte, die für die Diskriminierung ist, sind hirnwurmgeschädigte Religioten. Und von denen gibt es in den USA leider immer noch viel zu viele.

  2. #2 von oheinfussel am 29. September 2016 - 20:25

    @Hypathia

    von der Seite anstups

  3. #3 von Hypathia am 29. September 2016 - 20:42

    @ fussed
    Schreib mir unter hypathia@aon.at 😉

  4. #4 von oheinfussel am 29. September 2016 - 20:43

    Ok ^^