Schäuble und de Maizière würdigen Islamkonferenz

Zum zehnjährigen Bestehen der Deutschen Islamkonferenz haben Vertreter von Staat und muslimischen Verbänden das Gremium als Erfolg gewürdigt.

[http://www.evangelisch.de/inhalte/138737/27-09-2016/schaeuble-und-de-maiziere-wuerdigen-islamkonferenz

Advertisements
  1. #1 von Willie am 30. September 2016 - 04:53

    Muss ich jetzt überrascht tun, weil die sich da die Beiden selbst feiern?

  2. #2 von Friedensgrenze am 30. September 2016 - 06:27

    Schäubles „Vorwärts immer Rückwärts nimmer“ Standpunkt ist eine geklaute Parole, und zwar, wie ich herausfand, von Honecker. Hübsch finde ich, dass er damit eingesteht, daß ihm der Versuch die muslimische Religionsgemeinschaft in die Struktur der deutschen Kirchenrepublik einzubinden, entglitten und ihm die religiöse Herrschaft am wichtigsten ist. Der „Gründer“ der Islamkonferenz gibt mit seiner Ablehnung einer „pauschalen“ Islamkritik zu erkennen, dass er auch pauschale Religionskritik ablehnt. Der alte verbohrte Mann steht nicht vor Erfolgen sondern vor einem gescheiterten Projekt auch wenn die Kinder das jetzt ausbaden müssen.