ZDF mit Schwerpunkt zum Reformationsjubiläum

Das ZDF hat einen Programmschwerpunkt zum 500. Reformationsjubiläum 2017 vorgestellt.

weiterlesen:

[http://www.evangelisch.de/inhalte/138682/26-09-2016/zdf-mit-schwerpunkt-zum-reformationsjubilaeum

Advertisements
  1. #1 von manglaubtesnicht am 26. September 2016 - 17:52

    Dazu muss es Leserbriefe von atheistischer Seite hageln. Ob man die jüdischen Gemeinden dazu gewinnen könnte?

  2. #2 von Willie am 26. September 2016 - 23:43

    „Die Reformation vor 500 Jahren hat eine zentrale Bedeutung für die europäische Freiheitsgeschichte.

    Aber nur insofern, dass man dort aufgezeigt bekam, dass sich der Pöbel auch erheben kann und dennoch mit aller Macht, auch der Klerikalen, weiterhin unterdrückt wurde.

  3. #3 von user unknown am 27. September 2016 - 05:13

    Der Dreiteiler „Der große Anfang – 500 Jahre Reformation“ (…) wird voraussichtlich Ostern 2017 zu sehen sein (…). Durch die Sendereihe führt der Wissenschaftler, Philosoph und Journalist Harald Lesch.

    Der große Metaphysiker. Ob er der Ausgewogenheit wegen wieder sein Papstbildchen rumzeigt?

    Der Kinderkanal (Kika) zeigt den Jugendfilm „Storm – Letter of Fire“, in dem ein Zwölfjähriger in die Geschehnisse der Reformation verstrickt wird.

    Bitte entschuldigen Sie mich, mir wird übel.

  4. #4 von Unechter Pole am 28. September 2016 - 17:31

    @uu
    Kika verpackt regelmäßig unterschwellig oder im Klartext die christlichen „Werte“ in ihre Sendungen. Je jünger die Zielgruppe ist, desto einfacher gestrickt die Masche ist. So heißt es bei der „Sendung mit dem Elefanten“, dasLieblingslied eines dort auftretenden Mädchens sei „Gott ist überall“ (oder irgendwie so). In der „Sendung mit der Maus“ über die Türkei heißt es, die Türken (unterstellt: alle Türken) „beten zum gleichen Gott wie wir“ (unterstellt: wir alle beten) usw.

  5. #5 von user unknown am 28. September 2016 - 20:12

    @unechter Pole:
    Das ist ja übel!
    Offenbar eine Sendung im doppelten Sinne, eine Mission durch die Maus?