Wie Wissenschafter Verschwörungstheorien entzaubern

Was die Welt im Innersten zusammenhält, weiß ganz genau, wer an Verschwörungstheorien glaubt: Die Gemeinschaft der Illuminaten kontrolliert die internationale Politik, die Mondlandungen haben nur im Filmstudio stattgefunden, und die Kondensstreifen von Flugzeugen am Himmel sind Spuren der organisierten Massenvergiftung der Menschheit durch Chemikalien. Man könnte solche Ideen als bizarre Privatmeinungen abtun, würden Verschwörungstheorien nicht immer häufiger auch politisch eine Rolle spielen.

[http://derstandard.at/2000044667602-629/Wie-Wissenschafter-Verschwoerungstheorien-entzaubern

Advertisements
  1. #1 von user unknown am 27. September 2016 - 03:45

    Daher kommt es laut Berger viel mehr darauf an, präventiv aufzuklären und Verschwörungstheorien schon vorab zu entkräften.

    Das fände ich aber besonders verdächtig, wenn Verschwörungstheorien zu 9/11 schon am 10.09. entkräftet worden wären.

    Ist eigentlich die Verschwörung gegen Erdogan schon aufgeklärt? Die Fragen sind nicht immer leicht zu beantworten.

  2. #2 von dezer.de am 27. September 2016 - 08:22

    @ uu: Ein Anzeichen ob eine Verschwörung humbug oder echt ist, ist in meinen Augen der Umgang mit dem Truther. Wäre die NSA-Verschwörung nicht echt, hätte Snowden wohl auch momentan keine Probleme. Ähnlich wie Assange. Die diversen „Insider“ zu Chemtrails z.B. laufen dagegen alle frei und unbehelligt in der Gegend herum.

  3. #3 von user unknown am 28. September 2016 - 00:34

    @dezer.de: Ein Indiz, wenn auch ein schwaches.
    Ja, die meisten Chemtrailer laufen frei rum, aber die meisten Unterstützer von Assange und Snowden auch. 🙂