US-Prediger sehen 2017 als Endzeit-Datum

Die US-Predigerin Donna Larson sieht die jüngsten Erdbeben als Anzeichen für den Anfang vom Ende. In ihrem Blog „Rapture and End Times“ (etwa „Glückseligkeit und Endzeit“) erklärt sie, warum im Jahr 2017 das Ende gekommen sein soll.

In der Bibel ist davon die Rede, dass der Mensch 6.000 Jahre lang die Erde beherrschen wird, bevor er den Zorn Gottes entgegensehen muss. In ihrer Zeitlinie der Bibel – die die Erschaffung Adams auf das Jahr 3.983 vor Christus datiert – kommt sie so auf das Ende der Zeiten im Jahr 2017.

(…)

Auch dem Bibel-Experten Robert Binnion (Webseite)  zufolge wird 2017 das Jahr der Apokalypse. Er nutzte sieben verschiedene Berechnungsmethoden – alle führten ihn auf das Jahr 2017.

weiterlesen:

[http://www.oe24.at/welt/Bibel-Experten-2017-wird-Jahr-der-Vergeltung/252227233

  1. #1 von Rene am 23. September 2016 - 17:17

    …und Roland Emmerich arbeitèt schon am Drehbuch.

  2. #2 von omnibus56 am 23. September 2016 - 17:18

    Super! Da habe ich ja trotz Krebs eine gute Chance noch einen Weltuntergang zu überleben. (rofl)

  3. #3 von Charlie am 23. September 2016 - 17:20

    die die Erschaffung Adams auf das Jahr 3.983 vor Christus datiert

    Nur ein Spinner liest das aus der Bibel heraus!!

    In der Bibel ist davon die Rede, dass der Mensch 6.000 Jahre lang die Erde beherrschen wird, bevor er den Zorn Gottes entgegensehen muss.

    Die Bibel ist ein Märchenbuch.

    Auch dem Bibel-Experten Robert Binnion

    Hört sich harmlos an, in Wahrheit dürfte er wohl ein bibeltreuer Schreihals sein.

  4. #4 von m0ebius am 23. September 2016 - 17:21

    Ich sehe dem seit 2000 Jahren unmittelbar bevorstehenden Weltuntergang gelassen entgegen.

  5. #5 von Charlie am 23. September 2016 - 17:22

    @ominbus56

    Ich werde nicht für dich beten, trotzdem alles Gute.

  6. #6 von dezer.de am 23. September 2016 - 18:00

    Die Schafe bei Laune halten …. seit 2000 Jahren. Wie doof muss man sein?

  7. #7 von drawingwarrior am 23. September 2016 - 18:06

    Rapture heißt Entrückung und meint das Beamen von Jesus-Fans direkt in den Himmel.

  8. #8 von Diamond Mcnamara am 23. September 2016 - 18:39

    Rapture is forthcoming.Hall-Elu-Yahweh.

  9. #9 von allfried am 23. September 2016 - 18:59

    nix da….Apokalypse gibt’s erst,wenn das Erdöl dauerhaft eine gewisse Preisobergrenze überstiegen hat.
    Erst dann werden sich die „modernen“Menschen mit einem massiven Problem konfrontiert sehen.
    Womöglich ist es schon nächstes Jahr soweit…..aber wahrscheinlich wird’s noch ein Weilchen dauern.

  10. #10 von drawingwarrior am 23. September 2016 - 19:33

    Ähm Rene, Roland Emmerich ist leider schon tod, der schreibt nix mehr.

  11. #11 von Charlie am 23. September 2016 - 20:04

    @dw

    Interessant, wer aktualisiert jetzt seinen Wikipedia-Eintrag:

    https://de.wikipedia.org/wiki/Roland_Emmerich

  12. #12 von Fetzenfisch am 23. September 2016 - 20:12

    Verwechselst Du das vielleicht mit Bernd Eichinger?

  13. #13 von omnibus56 am 23. September 2016 - 20:37

    @charlie: Bitte nicht! Das ist bekanntlich kontraproduktiv, sogar bei Atheisten. 🙂 Und ich habe schon genug religiöse Freunde, wo ich mich nicht so recht wehren kann… 😉

  14. #14 von Monika am 23. September 2016 - 21:17

    Wenn man bedenkt, daß im November 2016 Präsidentschaftswahlen sind, ist das doch durchaus möglich…

  15. #15 von ptie am 23. September 2016 - 22:17

    ich würde einem Weltuntergangsgläubigen sein Häuschen zum Kurswert von 1:10 abkaufen, mit der Option, dass sein EIgentum erst am 1.1.2018 auf mich überschrieben wird.
    Für ihn eine sichere Sache…. – wenn die Welt untergeht.

  16. #16 von Monika am 23. September 2016 - 22:31

    ptie, mit den Ängsten anderer ausbeuterische Geschäfte machen, ist das Usus bei Atheisten?

  17. #17 von Hypathia am 23. September 2016 - 22:41

    @ Monika

    Nein, Monika! Mit den Ängsten der Menschen spielen immer nur die Religionsgemeinschaften und bereichern sich daran.
    Wir Atheisten halten es euch Religioten nur vor Augen!

  18. #18 von stephancologne am 23. September 2016 - 23:34

    @Monika:

    Du meinst doch nicht etwa sowas wie den Ablasshandel?

  19. #19 von ptie am 23. September 2016 - 23:47

    @monika: was meinst du, wieviele der Leute, die den Weltuntergang predigen, würden auf einen solchen Handel eingehen?
    Und wenn sie es nicht machen, ist es dann nicht ein Indiz für deren Unaufrichtigkeit?

    Und nein, ich neige nicht dazu, mich auf eine solch üble Art zu bereichern.

    Aber wieso sollten diese Gläubigen eigentlich deiner Meinung nach Angst haben – müssten sie nicht der Meinung sein, Jesus Christus auf ihrer Seite zu haben? Hattest du das nicht mal selbst vor kurzem geschreben?

  20. #20 von Willie am 24. September 2016 - 00:57

    @Monika
    Wenn man bedenkt, daß im November 2016 Präsidentschaftswahlen sind, ist das doch durchaus möglich…

    Siehst Du da einen partiellen Weltuntergang? Oder glaubst Du, dass die derzeitigen Postulanten dort Gottes auserwählte Vollstreckungs-Messiasse sind, bzw. der/die Wahlsieger/In?

  21. #21 von Elvenpath am 24. September 2016 - 01:07

    Und natürlich werden sie eine Begründung haben, warum der Weltuntergang mal wieder nicht gekommen ist.

  22. #22 von Monika am 24. September 2016 - 02:08

    stephancologne@ Der Ablaßhandel war in der Tat abgrundtief böse und unchristlich, weswegen sich die Reformatoren (beileibe nicht nur Luther) auch strikt dagegen wandten, und im Papsttum den Antichristen sahen.
    Du kannst mir nichts über den Ablaßhandel und die Verbrechen der katholischen Kirche erzählen, das von christlich- protestantischer Seite nicht längst in weitaus schärferer Form gesagt worden wäre.

  23. #23 von Monika am 24. September 2016 - 02:14

    Willie, immer noch keinen Sinn für Ironie entwickelt? Oder muß ich hinter jeden Witz ein grinsendes Gesichtchen machen? Ach, menno… 😉 Eine Pointe ist keine Pointe, wenn man explizit auf sie hinweisen muß!
    ptie@ Wer ernsthaft glaubt, den Weltuntergang ausrechnen zu können, ist offensichtlich kein echter Christ, daher mag er Angst haben… im Übrigen halte ich es durchaus für möglich, das Hillary auf den falschen Knopf drückt,oder Donald…

  24. #24 von Monika am 24. September 2016 - 10:25

    Mindestens einer hier ist der Meinung, daß Ablaßhandel nicht böse ist, interessant…

  25. #25 von itna am 24. September 2016 - 11:44

    Oh, die bööösssen Khatolen und die guuutten Protestanten.

    Ich lach mich schlapp.

    Gott mit uns : Wie war die Verteilung da?

    Englische Eroberungen weltweit-welcher Gott (ach, ist ja der gleiche).

    Ob 140% Idiot oder 150% Idiot – Wurscht- ALLE von den Religionen spielen mit der Angst des Menschen und nutzen es aus!

  26. #26 von drawingwarrior am 24. September 2016 - 11:45

    Ups, ich entschuldige mich in aller Form bei Roland und Bernd.
    Sorry, kommt nicht wieder vor.

  27. #27 von Monika am 24. September 2016 - 12:15

    itna, irgendwas stimmt mit deiner Tastatur nicht, oder ist es eine Entzugserscheinung?

  28. #28 von scipiommxii am 24. September 2016 - 18:49

    Hey Troll … eigentlich hast Du – wie Du großmäulig und vollkommen ungefragt hier einst erklärt hast – heute hier Sendepause.

    Sabbat …. you know.

  29. #29 von Willie am 24. September 2016 - 23:40

    @Monika

    Willie, immer noch keinen Sinn für Ironie entwickelt?

    Bei Dir soll man Ironie erkennen können? Wie das, Du drehst dich doch schneller ale ein Dilledopp.

  30. #30 von itna am 25. September 2016 - 09:51

    Monika- das ist meine Spracheingabe-vor lauter lachen. (Weine wäre eigentlich angesagter, da ich aber ein fröhlicher Mensch bin, lache ich lieber über euch Schwachmaten).

  31. #31 von Monika am 25. September 2016 - 11:47

    itna, du kannst gern über mich lachen, aber ich habe keine Ahnung, wen du mit „euch“ meinst. Jeder Mensch ist ein Individuum (ich ein bißchen mehr als andere .) ) aber wie auch immer, ich finde deine Verallgemeinerung hier unangemessen, kein Witz!

    Willie, ich habe auch keine Ahnung, was ein Dilledopp ist, aber DAS klngt wirklich witzig!

  32. #32 von Monika am 25. September 2016 - 11:48

    Hat das Gesichtchen wieder nicht geklappt! Liefer ich nach: 🙂

  33. #33 von Monika am 25. September 2016 - 11:50

    scipiommxii , wo du recht hast, hast du recht!
    Ist aber nicht das erste Mal, daß ich ein Gebot mißachte, und es wird auch nicht das letzte Mal sein.

  34. #34 von Yeti am 25. September 2016 - 13:11

    @Monika: Ich denne Willies „Dilledopp“ als „Tippetop“. Das ist ein Kreisel, der, wenn man ihn dreht, sich auf den Kopf stellt.
    So wie Du:

  35. #35 von Yeti am 25. September 2016 - 13:19

    s/denne/kenne

  36. #36 von Elvenpath am 25. September 2016 - 13:57

    Wieso muss die Menschheit eigentlich „Gottes Zorn entgegen“ sehen? Ich dachte „Gott“ wäre die pure Liebe? Und dass der strafende Gott mit dem neuen Testament passé wäre.
    Wieder zeigt sich die völlig beliebige Auslegbarkeit der Bibel. Wo sollen da „feste und verbindliche Werte“ sein?

  37. #37 von Hal am 25. September 2016 - 17:31

    @Monika

    Eine Pointe ist keine Pointe, wenn man explizit auf sie hinweisen muß!

    Stimmt, einen Witz erklären zu müssen ist sehr unwitzig.

    Seitens der Abergläubischen wird Atheisten gerne mangelnde religiöse Musikalität, verflachte Spiritualität und so weiter vorgeworfen. Vielleicht ist ein kleines wenig dran Wahr, indem Atheisten scheinbar keinen Zugang zum Humor der echt wahren Christen haben. Die übernatürlichen Witzeleien einer anderen Dimension überfordern möglicherweise die Vorstellungskraft der Gottlosen. Fehlt uns der Sinn und Geschmack fürs Unendliche? Mir ist nicht bewusst dass mir etwas fehlen würde.

    Aber egal.

  38. #38 von Monika am 25. September 2016 - 22:02

    Yeti, danke für den Hinweis, die Dinger kenne ich.
    Bei mir drehen die sich allerdings nie, sondern fallen immer gleich um… aber eine Umfallerin will ich nun nicht sein! 🙂

    Elvenpath, ich bin auch nicht damit einverstanden, wenn Gott auf „pure Liebe“ reduziert wird. Und ich möchte energisch widersprechen, wenn jemand zwischem dem Gott des alten und dem des neuen Bundes einen Unterschied machen will. Gott ist derselbe gestern, heute und in Ewigkeit.

  39. #39 von Monika am 25. September 2016 - 22:09

  40. #40 von stephancologne am 26. September 2016 - 00:26

  41. #41 von Monika am 26. September 2016 - 07:53

    Ach, Stephan, gibst du dich wieder Wunschträumen hin!? 🙂

  42. #42 von stephancologne am 26. September 2016 - 10:56

    @Monika:

    Ich lege seit über 10 Jahren auf Erotik/Fetish-Partys in ganz Deutschland auf.
    Da gibt’s mehr „Wunschträume“, denen ich mich hingeben kann, als dein religiös verseuchtes Hirn vertragen kann.

    Ich spiele in 14 Tagen auf der AfterShow-Party der Venus in Berlin.
    Wenn Du magst, hinterleg ich Dir am Eingang ein Karte und Du schaust Dir das ganz anonym von der Bar aus an.
    Danach reden wir nochmal über Wunschvorstellungen 😉