Frieden im Nahen Osten nur durch den Glauben an Jesus

Dauerhaften Frieden im Nahen Osten wird es nur geben, wenn die dort lebenden Juden und Araber gemeinsam Jesus Christus anbeten. Davon sind die Referenten eines Israelkongresses überzeugt, der vom 15. bis 18. September in Schwäbisch Gmünd stattfand.

[http://www.idea.de/menschenrechte/detail/parzany-frieden-im-nahen-osten-nur-durch-den-glauben-an-jesus-98241.html

Advertisements
  1. #1 von oheinfussel am 21. September 2016 - 22:25

    Na ganz bestimmt … -_-

  2. #2 von Yeti am 21. September 2016 - 22:40

    Dauerhaften Frieden im Westen wird es nur geben, wenn die dort lebenden Christen, Juden und ungläubigen Hunde gemeinsam Allah anbeten und Mohammed (let the childfuck be upon him) preisen. Davon sind die Referenten des IS-Kongresses überzeugt, der vom 15. bis 18. „Mach-Mir-Den-Djihad“ (dt.: September) in Darm-El-Sheik (eigentlich eher Darmstadt, oder Castrop-Rauxel (dt.: Wanne-Eickel), aber für Schwäbisch-Gmünd geht das auch noch durch) stattfand.

    [htxyz://www.daqib.de/unmenschen-keine-rechte/detail/al-baghdadi-frieden-im-westen-nur-durch-den-glauben-an-allah-08154711.html

    (Link ist natürlich fake)

    Gehört Israel eigentlich zum „Nahen Osten“? Will Parzany dieser MÖÖÖP, denen auch den Glauben an Dschieses beibiegen? So in der Art, wie der gerne mit Homosexuellen umgehen würde?

  3. #3 von Yeti am 21. September 2016 - 22:49

    Ehe ich Parzany da jezt Unrecht antue. Das war doch der mit dem:

    … das muss evtl. noch rausgeschnitten werden …

    Oder?

  4. #4 von Yeti am 21. September 2016 - 22:52

    Öhm. Steht ja da:

    wenn die dort lebenden Juden

    Manchmal sollte man ersten fertig lesen und zweitens nachdenken, ehe man postet.

    Gute Nacht!

  5. #5 von Deus Ex Machina am 21. September 2016 - 23:46

    Wie weltfremd muss man sein, um so einen Mist abzusondern? Christen UNTEREINANDER können ja nicht mal friedlich zusammenleben. Die Querelen zwischen den Konfessionen sind ja sogar noch unerbittlicher geführt worden, weil der „andere Christ“ ja die einzig wahre Lehre nicht wie der Ungläubige ignoriert, sie aber total pervertiert hat.

  6. #6 von paul0f am 22. September 2016 - 00:04

    Jesus ist doch im Islam nur ein Prophet und Propheten darf man nicht anbeten (iirc). Wie also soll das funktionieren?

  7. #7 von oheinfussel am 22. September 2016 - 09:21

    Der Glaube an einen Zombie mit multipler Persönlichkeitsstörung ist ganz bestimmt das, was die Menschheit braucht -.-

  8. #8 von Monika am 22. September 2016 - 11:42

    Jesus Christus ist der Weg, die Wahrheit und das Leben.

  9. #9 von dezer.de am 22. September 2016 - 12:58

    Jesus Christus ist dein imaginärer Freund, thats all.

  10. #10 von Monika am 22. September 2016 - 14:23

    dezer, daß es nicht DEINER ist, liegt klar auf der Hand!
    Das habe ich nie geleugnet.

  11. #11 von Torchy am 22. September 2016 - 21:21

    @Yeti, #3
    Nee, ich glaube, du meinst Pastor Wolfgang Wegert. Der war zumindest derjenige, der sinngemäß gesagt hat, die Toten des erweiterten Germanwings-Suizids hätten mit dem Flugzeugabsturz eine verdiente Strafe von Gott bekommen.

    @Monika, #8
    Jesus hat (angeblich) dermaßen widersprüchliche Dinge von sich gegeben, dass deine Interpretation vom Umgang mit Feinden nur eine von vielen ist. Und damit genauso willkürlich wie die Theorien, man solle Jesus durch Gewalt verteidigen und Ungläubige hassen (Matt. 10,34-39; Matt. 15,4; Mark. 16,16; Luk. 12,51; Luk. 14,26; und, und, und…)
    Wie lösen wir das Problem? Richtig, wir ignorieren den Willen-Gottes-Glaubensquatsch, erkennen unsere Neigung zu Aberglauben und sehen uns als Menschen, die sich in nicht mehr als nur der Art ihrer religiösen Wahnvorstellungen unterscheiden.

  12. #12 von drawingwarrior am 22. September 2016 - 23:18

    Na dann hat es sich was mit Frieden.

  13. #13 von drawingwarrior am 22. September 2016 - 23:24

    @Monika
    Es gibt keinen Gott, ausser Allah und Mohammed, Friede sei mit ihm, ist sein Prophet!

  14. #14 von Monika am 23. September 2016 - 08:05

    drawingwarrior, so hast du also doch noch zu Gott gefunden! Dafür einen Daumen hoch!

  15. #15 von drawingwarrior am 23. September 2016 - 09:58

    Ähm, nö!
    Aber das ist die Position der zweiten Partei in diesem Irrsinn, der jetzt schon fast 60 Jahre tobt.
    Und das Glaubensbekenntnis der Muslime ist genau so stichhaltig wie Deines.
    Komplett irrelevant!
    Je mehr ihr disem Blödsinn verfallt, um so mehr Menschen werden dafür umgebracht werden.
    Anstatt die Bücher zu lesen, schlagt ihr euch die Köpfe damit ein.
    Bravo!

  16. #16 von Monika am 23. September 2016 - 10:46

    drawingwarrior, nach muslimischer Lesart bist du durch das Schreiben des islamischen Glaubensbekenntnisses faktisch Muslim geworden und dein Dementi in #15 ist Apostasie. Damit würde ich sehr vorsichtig sein.

  17. #17 von drawingwarrior am 23. September 2016 - 11:33

    Faktisch kann ich schreiben und sagen was ich will, nur abergläubige Menschen glauben an die Macht von Flüchen oder Schwörformeln.

  18. #18 von Monika am 23. September 2016 - 11:41

    Drawingwarriior@ Genau: Macht kommt aus den Gewehrläufen!