Deutsche Bischöfe gegen Forschung an Demenzkranken

Kardinal Marx: Geplante Ermöglichung von Arzneimitteltests an nicht einwilligungsfähigen Menschen darf nicht einfach durchgepaukt werden

weiterlesen:

[http://www.kath.net/news/56775

Advertisements
  1. #1 von user unknown am 20. September 2016 - 09:51

    Das wäre etwas glaubwürdiger, wenn er Religionstests an nicht einwilligungsfähigen Kindern ähnlich angriffe.

  2. #2 von rkinck am 20. September 2016 - 11:04

    Genitalverstümmelung an „nicht einwilligungsfähigen Menschen“ aber schon?

  3. #3 von Veria am 20. September 2016 - 11:54

    Dazu sollen die Betroffenen bei noch klarem Bewusstsein ihre Bereitschaft zur Teilnahme in einer Probandenverfügung dokumentiert haben und sich zuvor ärztlich beraten lassen.

    Danach hab ich gesucht und es ist da – was ist das Problem? Die Leute haben dann ja schon eingewilligt.

  4. #4 von Hal am 20. September 2016 - 14:04

    Pflegeheime sind ganz zufälligerweise ein Geschäftsfeld der Kirchen und Leid ein göttliches Geschenk, so ganz unbefangen ist der wohl nicht. Dogmen sind denen wichtiger als Menschen.

    Der moralische Kompass der fehl gebildeten Kleiderträger ist jedoch wie immer zuverlässig, dessen Weisung muss nur um 180° korrigiert werden.

  5. #5 von manglaubtesnicht am 20. September 2016 - 16:13

    Mit solchen Lobby-Machenschaften wird mal wieder ganz konkreter Schaden an Menschen angerichtet.