Schönborn: Viele Muslime wünschen sich islamische Eroberung Europas

Der Wiener Kardinal Christoph Schönborn hat am gestrigen Sonntag bei der Maria-Namen-Feier davor gewarnt, dass „Europa drauf und dran ist, sein christliches Erbe zu verspielen“

[http://www.kath.net/news/56682

  1. #1 von Willie am 13. September 2016 - 05:57

    sagte er während der Hl. Messe im Wiener Stephansdom bei einer Feier zum kirchlichen Fest „Mariä Namen“, das als Dank für die Befreiung Wiens von den Osmanen vor 333 Jahren eingeführt wurde. „Gott hab‘ Erbarmen mit Europa und mit deinem Volk, das in Gefahr ist, das christliche Erbe zu verspielen“, sagte Schönborn laut der Website der Erzdiözese Wien in seiner Predigt.

    Lese nur ich da eine Aufforderung zum Krieg gegen die Muselmanen heraus, die nun weiter als nach Wien vorgedrungen sind?

  2. #2 von Skydaddy am 13. September 2016 - 07:25

    Das „christliche Erbe“ muss üblicherweise nicht „verspielt“ werden, sondern vor dem Bundesverfassungsgericht oder dem Europäischen Gerichtshof für Menschenrechte ausgemerzt werden, z.B. Kirchensteuer für Unternehmen, Halbteilungssatz, Kreuze in Gerichten oder Schulen. Bestenfalls kann das „christliche Erbe“ durch Gesetzesänderungen ausgemerzt werden, z.B. Strafbarkeit von homosexuellen Handlungen, Diskriminierung unehelicher Kinder, Kuppelei, Gleichberechtigung der Frau, Verbot der Prügelstrafe, Abtreibung, Sterbehilfe (hoffentlich!).

    Das sog. „christliche Erbe“ ist ein Klotz am Bein der Zivilisation.

  3. #3 von dezer.de am 13. September 2016 - 10:24

    „Viele“ Schon immer ein sehr konkreter Begriff.

  4. #4 von deus ex machina am 15. September 2016 - 14:30

    Viele Christen wünschen sich die Eroberung Arabiens. Oder die Konvertierung aller Juden. So what?