Papst Franz: Gott will auch für Sünder nur das Beste

Aus Sicht von Papst Franziskus will Gott auch für Sünder nur das Beste. Es gebe keine Sünde, von der die Gnade Gottes nicht befreien könne, sagte der Papst…

Gott warte immer darauf, dass die Menschen sich auf den richtigen Weg machten, er sehe sie schon in der Ferne und gehe ihnen entgegen, umarme sie und „lösche“ alle Sünden der Vergangenheit aus, so der Papst.

weiterlesen:

[http://www.katholisch.de/aktuelles/aktuelle-artikel/papst-gott-will-auch-fur-sunder-nur-das-beste

Advertisements
  1. #1 von Charlie am 11. September 2016 - 16:54

    Es gebe keine Sünde, von der die Gnade Gottes nicht befreien könne, sagte der Papst…

    Da kennt jemand seine Religion nicht. Laut Bibel ist die Leugnung der Existenz des Heiligen Geistes die einzige Sünde, die Gott nicht vergeben kann. Und das steht sogar zweimal im Märchenbuch.

    umarme sie und „lösche“ alle Sünden der Vergangenheit aus

    Was bedeuten diese Anführungszeichen??

  2. #2 von Skydaddy am 11. September 2016 - 17:06

    @Charile:

    Da bist Du mir zuvorgekommen. Den verfickten Heiligen Geist sollte man tatsächlich lieber nicht lästern …

  3. #3 von Skydaddy am 11. September 2016 - 17:07

    Obwohl … der Papst ist ja Jesuit:

    Gott KÖNNTE einen sicher von jeder Sünde befreien. Ob er es tut, ist eine andere Frage …

  4. #4 von Charlie am 11. September 2016 - 17:28

    @skydaddy.

    Mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit, gibt es diesen Heiligen Geist nicht, daher genieß dein Leben und lästere.

  5. #5 von oheinfussel am 11. September 2016 - 19:01

    Und deshalb soll man vorher mit seinem Arzt reden, bevor man seine Tabletten absetzt… (man, bitte ich heute wieder freundlich drauf ^^)

  6. #6 von Rene am 11. September 2016 - 20:05

    Diese Sichtweise kann man nicht mehr kindlich nennen, sie grenzt an Schwachsinn. Für wie infantil hält der Pabst seine Schäfchen?

  7. #7 von frater mosses zu lobdenberg am 11. September 2016 - 23:11

    Soso, der Allmächtige will also nur das Beste für uns, aber er gibt es uns nicht. Muss der ein Riesenarschloch sein!

  8. #8 von Willie am 12. September 2016 - 04:08

    Gott warte immer darauf, dass die Menschen sich auf den richtigen Weg machten, ….

    Aha, ein allwartender Gott?

  9. #9 von Noch ein Fragender am 12. September 2016 - 11:55

    Gott warte immer darauf, dass die Menschen sich auf den richtigen Weg machten,

    … und die Gläubigen warten immer darauf, dass Gott sich auf den richtigen Weg macht und das Reich Gottes endlich kommt.

    Hoffen und Harren, hält manchen zum Narren.

  10. #10 von dezer.de am 12. September 2016 - 14:26

    „Gott will auch für Sünder nur das Beste“

    Deswegen hat er sich diese Sünde auch ausgedacht. Damit wir Sünder werden und er trotzdem nur das beste für uns will. Warte mal….

  11. #11 von Jesinchen am 12. September 2016 - 19:36

    XD
    Klar, für uns Sünder hat er sich den ganzen kranken Scheiß ausgedacht der total Spaß macht, wie Wassertoiletten im Haus, Kleidung aus Mischfasern, unehelicher Geschlechtsverkehr, rational Denken etc., den er seinen Schäfchen verboten hat, denn für die will er ja nicht das Beste, was er uns Sündern exklusiv überlassen hat, denn für uns will er das Beste, und das ist vor allem Spaß am Leben.

  12. #12 von Elvenpath am 12. September 2016 - 21:35

    Gott will auch für Sünder nur das Beste
    Verstehe ich jetzt nicht. „Gott“ ist doch allwissend. Er weiß doch schon vorher, wie alles ausgehen wird. Er weiß es angeblich schon seit Anbeginn der Zeit. Die christliche Ideologie ist so was von sinnlos …