Evangelische Kirche bekräftigt Kritik am „Marsch für das Leben“

Sie begründete das mit „inhaltlichen Differenzen“ und „der aggressiven Art und Weise“, in der der Bundesverband seine Positionen vertrete.

weiterlesen:

[http://www.idea.de/frei-kirchen/detail/berlin-evangelische-kirche-bekraeftigt-kritik-am-marsch-fuer-das-leben-98140.html

 

  1. #1 von Noch ein Fragender am 10. September 2016 - 14:19

    Anders als der Bundesverband Lebensrecht, der den Marsch verantwortet, stehe die Kirche für eine ergebnisoffene Schwangerschaftskonfliktberatung, die die Gewissensentscheidung von Frauen und Paaren unterstütze, sagte Heil. Bereits 2014 hatte die Kirchenleitung beschlossen, Gemeinden von einer Beteiligung am Marsch für das Leben abzuraten.

    Da kann man der Ev. Kirche Berlin-Brandenburg-schlesische Oberlausitz nur gratulieren, dass sie zu der einfältigen Lösung „Gebärzwang“ auf Distanz geht.

  2. #2 von oheinfussel am 10. September 2016 - 17:51

    Ich frag mich ja immer, wie viele von diesen Typen beim Marsch für das Leben Patenkinder haben, Blut spenden gehen, Knochenmark, und eingetragene Organspender sind, umweltbewusst leben und die heimische Fauna und Flora unterstützen …