ISLAMWISSENSCHAFTLER: „Lage in Europa soll sich zu Bürgerkrieg entwickeln“

Die dritte europäische Dschihadisten-Generation hofft auf Radikalisierung der Muslime und will auf Europas Ruinen ein Kalifat errichten. Was der französische Islamwissenschaftler Gilles Kepel rät.

[http://www.welt.de/politik/deutschland/article158020269/Lage-in-Europa-soll-sich-zu-Buergerkrieg-entwickeln.html

Advertisements
  1. #1 von Noch ein Fragender am 10. September 2016 - 09:12

    will auf Europas Ruinen ein Kalifat errichten.

    Der typisch religiöse Wahnsinn: Erst alles kaputt schlagen und dann entsteht ein Gott wohlgefälliges Friedensreich.

    Wo haben sie diese Idee her?

    Aus ihren heiligen apokalyptischen Schriften, wonach Gott auch erst alles in Klump und Asche hauen muss, bevor er einen neuen Himmel und eine neue Erde zustande bringt, in der kein Leid mehr ist.

    P.S. Dieser apokalyptische Wahnsinn ist übrigens nicht die „dunkle Seite der Religion“, wie es für einen Außenstehenden erscheinen könnte, sondern für die Gläubigen die „hellste Seite“ ihrer Religion, ihr Trost und ihre Hoffnung, der Grund ewiger Freude.

  2. #2 von Gerry am 10. September 2016 - 12:26

    hofft auf Radikalisierung der Muslime

    In etwa so wie die RAF auf die Radikalisierung des Proletariats gehofft hat? Oder die IRA mit den Katholiken in Nord-Irland und Irland?

    Die dritte europäische Dschihadistengeneration wolle ein Klima des Schreckens in den europäischen Staaten verbreiten, das feindliche Reaktionen gegenüber allen Muslimen erzeugen soll

    Wenn hier jemand für ein Klima des Schreckens sorgt, dann sind das die Medien die jeden Furz eines Möchtegern-Terroristen zum Giftgasangriff hochstilisiert.
    Würden die Medien den Terroristen soviel Aufmerksamkeit zubilligen wie den Verkehrstoten, dann würden sich die Menschen in Europa fragen, was denn Terrorismus überhaupt ist.