Beweise für ein Leben nach dem Tod

Nahtoderfahrungen sind eine gute Methode um dem Rätsel „Leben nach dem Tod“ ein Stück näher zu kommen. Es gab mittlerweile einige Studien zu dem Thema, die aufschlussreiche Informationen bieten.

  1. #1 von omnibus56 am 1. September 2016 - 22:01

    Nahtod ist nicht Tod. Wann kapieren die Deppen das endlich? Noch nie hat ein Nahtoter bei außerkörperlichen Illusionen z. B. die Texte auf OP-Lampen gelesen, obwohl angeblich direkt unter der Decke über den Lampen schwebend…

    Aber wenn man sich etwas ganz stark wünscht, dann muss es auch abseits aller Fakten wahr sein, sonst bräche Wolkenkukucksheim zusammen.

  2. #2 von user unknown am 1. September 2016 - 22:32

    Wer danach berichten kann, der war nicht tot. Wer nicht tot war kann keine Erfahrungen aus einem Leben nach dem Tod berichten.
    Aber wenn geistige Ausnahmezustände in Lebensgefahr häufig sind, dann erklären diese, wie die religiösen Illusionen vom Leben nach dem Tod in die Welt kommen konnten, ohne dass man sich nur auf böse Priestertrugstheorien stützt.

  3. #3 von Henry am 2. September 2016 - 10:12

    Man sollte einmal prüfen, ob es Nahtoderfahrungen schon gab, bevor man die heutigen Narkose-Medikamente hatte, bzw. bevor es die Pharma-Industrie gab.
    Ich treffe immer mehr ältere Leute, die diese Narkosen schlecht vertragen, und ich halte Nahtoderfahrungen für Nebenwirkungen.