Regionalbischöfin Breit-Keßler: Kirche muss ein Ort der Wahrheit sein

Statt der „ewigen Insider-Themen“ sollten bei kirchlichen Veranstaltungen und in Gottesdiensten die Dinge zur Sprache kommen, die den Menschen existenziell wichtig sind, die sie in ihren Grundfesten erschüttern, sagte die Theologin…

weiterlesen:

[http://www.evangelisch.de/inhalte/137793/29-08-2016/regionalbischoefin-breit-kessler-kirche-muss-ein-ort-der-wahrheit-sein

Advertisements
  1. #1 von Noch ein Fragender am 29. August 2016 - 14:36

    Kirche muss ein Ort der Wahrheit sein

    Da fangt mal bei euren Gottesdiensten an und tut nicht so, als würdet ihr alles ohne innere Vorbehalte glauben, was ihr da im gemeinsamen Glaubensbekenntnis herunterleiert.

  2. #2 von Hal am 29. August 2016 - 18:01

    … in Gottesdiensten die Dinge zur Sprache kommen, die den Menschen existenziell wichtig sind, die sie in ihren Grundfesten erschüttern, sagte die Theologin …

    Ersteres ist für Märchenerzähler sehr viel schwieriger als letzteres, oder letzteres ist verdammt einfach – sie können einfach die Geschichten aus der Bibel, die sie so gerne meiden, vorlesen oder den Schafen erzählen wie es mit Historizität und Fälschungen verhält.

  3. #3 von Willie am 29. August 2016 - 18:47

    Wie wäre es damit, dass ihr endlich dieses Rosinen picken sein lasst und den Menschen daraus eine Lügengeschichte bastelt, die dann beim nachlesen nicht mehr stimmen?