Theologe zu Islam: „Probleme mit Selbstaufklärung“

In gewissen, derzeit auf dem Vormarsch befindlichen Strömungen des Islam kehre „genau der religiöse Absolutheitsanspruch wieder, den die historische Aufklärung bekämpfte, um Gesellschaften zu ermöglichen, in denen religiös unterschiedlich orientierte Menschen miteinander leben können“, schreibt Treitler in der aktuellen Ausgabe der Wochenzeitung „Die Furche“.

weiterlesen:

[http://religion.orf.at/stories/2793224/

  1. #1 von Willie am 27. August 2016 - 03:43

    Dass religiöse Selbstaufklärung ein mühsames Geschäft darstellt, zeigte Treitler in einem theologie- und religionsgeschichtlichen Durchlauf anhand des Juden- und Christentums auf.

    Hahaha, religiöse Selbstaufklärung: Aber es gibt einen Gott und der will sooo unterschiedlich vieles …..

  2. #2 von paul0f am 27. August 2016 - 10:22

    Religiöse Selbstaufklärung – eine theologische Worthülse besonderst dämmlicher Natur.

    Aber .. wie der Herr so des Gescheer.^^

  3. #3 von paul0f am 27. August 2016 - 10:23

    Ich tausche ein Ä gegen ein Ü. 🙂