Papst betet für die Erdbebenopfer und dankt den Helfern

Papst Franziskus hat für die Opfer des Erdbebens in Mittelitalien gebetet und ihnen die Zuwendung der ganzen Kirche zugesagt.

weiterlesen:

[http://www.evangelisch.de/inhalte/137684/24-08-2016/papst-betet-fuer-die-erdbebenopfer-und-dankt-den-helfern

Advertisements
  1. #1 von Charlie am 25. August 2016 - 08:51

    Und was soll das helfen??

  2. #2 von t.nor am 25. August 2016 - 09:21

    Ja, beten hat’s auch nicht verhindert.

  3. #3 von Rene am 25. August 2016 - 09:59

    Beten kostet nix.

  4. #4 von user unknown am 25. August 2016 - 10:29

    Beten kostet nix.

    Doch, Zeit, wenn man es wirklich macht, und Überwindung,

  5. #5 von Rene am 25. August 2016 - 14:17

    #4. Stimmt. Ich verbessere: Die Behauptung, wir beten, kostet ja nichts. Ich glaube auch nicht dass er sich hinkniet und seinen Huhu anwinselt.

  6. #6 von Noch ein Fragender am 25. August 2016 - 15:04

    Papst betet für die Erdbebenopfer

    Das ist doch keine Meldung wert.

    Eine interessante Meldung wäre:

    Papst ruft zu 3-monatigem Gebetsboykott auf

    Der Papst qualifizierte das Erdeben als einen völlig unpassenden göttlichen Beitrag zum Jahr der Barmherzigkeit und rief als Protest zu einem 3-monatigen Gebetsboykott auf.

    Wörtlich erklärte der Papst: „Wenn sich Gott angesichts des Jahres der Barmherzigkeit so verhält wie ein Gott, der nicht existiert, ziehen wir Gläubigen die Konsequenz: Auch wir tun die nächsten 3 Monate so, als ob Gott nicht existierte.“

    Insider berichten von einem schweren Zerwürfnis zwischen dem Stellvertreter und seinem Herrn, dessen unabgestimmte, allzu plumpe Demonstration der Allmacht über die Naturkräfte das päpstliche Bemühen um Ausweitung vorbildhafter barmherziger Gesinnung konterkariere. Es bleibe zu hoffen, der Konflikt könne demnächst noch durch eine milde Marienerscheinung beigelegt werden, die die allgemeine Gebetsfreude wieder belebe.

    Zyn off

  7. #7 von Diamond Mcnamara am 25. August 2016 - 19:05

    Diese Gebete sind eine Verhöhnung der Opfer, adding insult to injury. Man betet ja wohl, dass der liebe Gott sie ins Himmelreich hineinlässt und ihnen vorher also ihre Sünden „vergeben“ möge. Abartig!

  8. #8 von O. am 26. August 2016 - 00:30

    Papst hat vorher nicht gegen das Erdbeben gebetet oder wurde von Gott in seinen Gebeten nicht erhört!

    Vielleicht muss doch nochmal ein anderer Papst ran, denn dieser hier ist ja garnicht unfehlbar!

    Verdammt aber auch!