Schmutziges Geld für Kirchen

Wer etwas auf sich hält in Serbien, stiftet eine Kirche. Politiker und Oligarchen wetteifern, um größer, schöner oder bunter zu bauen. Während die Bischöfe die Spender loben, sprechen andere von schmutzigem Geld.

weiterlesen:

[http://app.handelsblatt.com/politik/international/politiker-und-oligarchen-in-serbien-schmutziges-geld-fuer-kirchen/14439438.html?mwl=ok

Advertisements
  1. #1 von deradmiral am 23. August 2016 - 19:41

    Kein Wunder, dass das Geld in den Kirchenfängen kleben bleibt. Es ist schmutzig schmierig klebrig.

  2. #2 von Christian am 24. August 2016 - 10:17

    Wurden Kirchen denn jemals mit anderem Geld gebaut?