Christen in den USA suchen sich häufig eine neue Gemeinde

Amerikanische Christen sind wechselfreudig: Laut einer am Dienstag in Washington vorgestellten Untersuchung hat etwa die Hälfte der Erwachsenen in den USA schon einmal eine Gemeinde verlassen und eine neue gesucht.

weiterlesen:

[http://www.evangelisch.de/inhalte/137626/23-08-2016/christen-den-usa-suchen-sich-haeufig-eine-neue-gemeinde

  1. #1 von Charlie am 23. August 2016 - 17:56

    Und das, obwohl es nur diesen einen Gott geben soll.

  2. #2 von Unechter Pole am 23. August 2016 - 19:03

    eine Gemeinde verlassen und ein neue gesucht.

    Ein Schritt vor, ein Schritt zurück.

  3. #3 von deradmiral am 23. August 2016 - 19:40

    Provider-Wechsel sind auch bei den Telefongesellschaften in den USA häufiger als hierzulande.

  4. #4 von Willie am 23. August 2016 - 21:21

    Bei der Suche nach einer neuen Gemeinde sind den US-Amerikanern vor allem die … ein Willkommensgefühl (79 Prozent) wichtig.

    Das ist das Problem mit fiktiven Figuren, die können einen nicht Willkommen heißen. Oder steckt da ein Hinweis auf diese gelebte Nächstenliebe drin?