Islamkritiker fordern Trennung von Religion und Staat

Für den Islamkritiker Hamed Abdel-Samad liegt die Antwort auf einen radikalen Islam in Deutschland in einer völligen Trennung von Religion und Staat.

weiterlesen:

[https://www.evangelisch.de/inhalte/137280/11-08-2016/islamkritiker-fordern-trennung-von-religion-und-staat

Advertisements
  1. #1 von Charlie am 11. August 2016 - 17:21

    Fordern wir schon lange, aber da die Kirche aus Angst mit dem Islam kuschelt, wird daraus nichts.

  2. #2 von Friedensgrenze am 11. August 2016 - 18:34

    Klar, kommt die Trennung von Religion und Staat. Es gibt keine andere Option wenn wir unseren Kindern freie Gesellschaften übergeben wollen.

  3. #3 von Hal am 11. August 2016 - 19:24

    Christlich verstrahlte Politiker und Kirchenfürsten schließen aber lieber einen Pakt mit dem Teufel als die in der Verfassung gebotenen Trennung von Staat und Kirche zu vollziehen.

  4. #4 von Friedensgrenze am 11. August 2016 - 19:53

    #3 Hal

    Na dann müssen diese Leute halt ertragen, daß Ihre Kinder in einer Gesellschaft leben werden, deren durchsetzungsstärkste Religion die Gesetze machen wird. Die Annahme daß das in Zukunft die christliche Religion sein wird, geht an der Realität vorbei.

    Nein, nur wenn Alle für die Trennung von Staat und Religion eintreten, bleibt die Religionsfreiheit des Einzelnen erhalten. Bisher ist vielen Christen dieser einzig gangbare Weg gar nicht bekannt. Wir sollten Ihnen die Vorteile klar machen indem wir die Möglichkeit einer Schwächung des Islam durch Apostasie und liberale Auslegung vor Augen führen.

    Wir haben einfach keine andere Chance.

  5. #5 von Willie am 11. August 2016 - 19:54

    Hab mal in die Kommentare dort reingesehen:

    Vielen Dank an das Redaktionsteam, welches hier einen HPD-Artikel verlinkt.
    Antwort: > auch wenn es Ihre Freude vielleicht trüben mag: Wir haben keinen „HPD-Artikel verlinkt“, sondern eine Agenturmeldung vom Evangelischen Pressedienst (epd) veröffentlicht.

    Und es darf natürlich auch nicht fehlen:

    umgekehrt, denn das christliche Deutschland hat gut mit seiner christlichen Verfassung gelebt. … es fehlt der Friedensfürst Jesus Christus.

  6. #6 von Yeti am 12. August 2016 - 11:18

    @willie:

    sondern eine Agenturmeldung vom Evangelischen Pressedienst (epd) veröffentlicht.

    Die dann aber selbst auf den hpd-Artikel verlinkt.
    Antwort:

    Ach das meinen Sie!

    Das nenn‘ ich mal sauber recherchiert.

  7. #7 von Frank Nicolai am 12. August 2016 - 12:02

    und hier ist der Originalaufruf: [http://hpd.de/artikel/islamkritiker-beziehen-gemeinsam-stellung-13414